Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Obernheim Kindergartenkinder verteilen Spekulatius-Plätzchen an die Senioren

Von
Nach ihrem Auftritt verteilten die Kinder des Kindergartens an die Senioren Spekulatiusplätzchen. Foto: Hoffmann Foto: Schwarzwälder Bote

Obernheim. Zur Altenfeier in den Bürgersaal hatte die Gemeindeverwaltung Obernheim die älteren Bürger eingeladen, und die Senioren folgten der Einladung recht zahlreich, um an diesem ersten Advent gemeinsam zu singen, zu reden und sich zu sehen.

Bürgermeister Josef Ungermann wünschte in seiner Begrüßung den vielen Teilnehmern im Beisein von Pfarrer Joseph Kaniyodickal einen unterhaltsamen Nachmittag. Dieser begann mit einem gemeinsamen Mittagessen.

Unter der Leitung der Erzieherinnen Karin Kinzel und Daniela Pöder unterhielten die Kinder des Kindergartens die Gäste spielerisch mit der Geschichte vom Spekulatius und sangen gemeinsam "Oh Tannenbaum".

Nach ihrem Auftritt verteilten die Kinder an die Senioren Spekulatiusplätzchen. Dann ertönten Weihnachtslieder, begleitet von Bürgermeister Josef Ungermann an der Posaune und Eugen Wäschle am Akkordeon. Ein selbst geschriebenes Gedicht in Reimform über die Zeitspanne von der Weihnachtszeit bis hin zur Fasnet trug Alex Moser vor. Der Vorsitzende der DRK-Ortsgruppe, Georg Maier, brachte mit seinen Anekdoten über "Schwäbische Besonderheiten" die Gäste zum Schmunzeln.

Zur Kaffeezeit wählten die Seniorinnen und Senioren aus einem reichhaltigen Kuchenteller aus. Im Anschluss erklärten Anja Bass und Alwin Koch vom DRK-Kreisverband Zollernalb den Hausnotruf, der über einen direkten Draht mittels einfacher Handhabung per Knopfdruck zur Leitstelle Balingen zuverlässige Hilfe bei Notsituationen rund um die Uhr ermöglicht.

Ungermann überreichte den ältesten Gästen, Gisela Weckerle mit 95 Jahren und Josef Essigbeck mit 91 Jahren, ein Präsent. Dann stellte sich der Männergesangverein Harmonie unter der Leitung von Cordula Bieber auf und sang einige Weisen aus dem Liederrepertoire, wobei die Weihnachtslieder nicht zu kurz kamen. In einer weiteren frohen Runde trällerten die Männer als Zugabe gemeinsam mit den Gästen die bekannten Lieder zur Weihnachtszeit.

Die Zeit verging im Nu, und so oblag es dem Bürgermeister, allen zu danken, die zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen hatten. Das waren neben den Mitwirkenden vor allem die Helferinnen und Helfer der DRK-Ortsgruppe, die sich um die Bewirtung kümmerten und einen Fahrdienst anboten.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.