Es gibt noch einiges zu tun im Katastrophengebiet. Foto: Meier

Zerstörte Erinnerungen einsammeln, Treibgut wegräumen und Putz abtragen – Saskia Meier und Leoni Birkle aus Oberndorf engagieren sich seit gut einem Monat in ihrer Freizeit im Ahrtal und helfen den Flutopfern beim Start in ihr neues Leben nach dem Hochwasser.

Oberndorf - Selbst mehr als zwei Monate nach der Flutkatastrophe im Ahrtal, die viele Tote, Verletzte und Schäden in Milliardenhöhe forderte, ist von einer Entspannung der Lage noch lange nicht zu sprechen. Das haben die 26-jährige Saskia Meier und die 23-jährige Leoni Birkle, die beide in der KjG Oberndorf aktiv sind, mehrfach hautnah erlebt.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€