Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Zweiter Platz für die Oberndorfer Judokas

Von
Die Teilnehmer aus Oberndorf mit Betreuer. Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Oberndorf. Zum Jahresabschluss war es wieder so weit: Das alljährliche Stopsturnier startete vor Kurzem in der David-Fahrner-Halle in Freudenstadt. Teilnehmende Vereine waren neben dem Ausrichter TSV Freudenstadt auch BK Bühlertal, JC Horb, TV Oberndorf, TV Rottenburg und BZ Rottweil.

Startberechtigt waren Jungen und Mädchen bis 14 Jahre. Der Gürtelgrad war auf den orangenen Gürtel begrenzt. Pokale gab es für die Plätze eins bis drei. Alle weiteren Platzierungen wurden mit einer Urkunde gewürdigt. Der Wanderpokal ging an den erfolgreichsten Verein.

Von Oberndorf gingen zehn Judokas an den Start – ein Mädchen und neun Jungs. Den ersten Platz belegten Ani­ka Bauer, Jonas Schäfer, Philip Reser und Paul Hudakov in ihrer jeweiligen Gewichtsklasse. Platz zwei erkämpften sich Nik Hudakov und Eric Bauer. Platz drei ging an Alexander Seel. Platz vier erreichte Roman Seel. Und der fünfte Platz ging an Hendrik Maier und Marius Wolber.

In der Gesamtwertung belegten die Oberndorfer den zweiten Platz nach Freudenstadt, die zum zweiten Mal den Wanderpokal gewonnen haben. Als Betreuer waren Abteilungsleiter Istvan Dwinger und Trainer Andreas Maier dabei, die mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden waren.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.