Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Wohl des Schüler fest im Blick

Von
Von den Kollegen gibt es Nützliches für den Schul-/Bauleiter Dirk Weigold.  Fotos: Danner Foto: Schwarzwälder Bote

In einer Feierstunde wurde Dirk Weigold als Schulleiter des Oberndorfer Gymnasiums am Rosenberg am Donnerstagabend in der ehemaligen Klosterkirche offiziell ins Amt eingesetzt.

Oberndorf. Mit Gruß- und Dankesworten –­ in Form von Reden und auch musikalisch – machte die Schulgemeinschaft ihrem neuen "Chef" ihre Aufwartung. Neu ist er ja eigentlich gar nicht mehr. Dirk Weigold hatte die Geschicke des Gymnasiums schon seit geraumer Zeit kommissarisch gelenkt. Dabei konnte er auf die Unterstützung seiner Abteilungsleiterinnen Xenia Werkmeister und Anne Pahlke, der Sekretärin Gerlinde Weißbrodt und des Kollegiums zählen. Dazu kommen SMV, Elternbeirat, Förderverein und die Kooperationspartner. "Sie alle leisten einen wertvollen Beitrag für unsere Schulgemeinschaft, betonte Weigold bei seiner Amtseinsetzung.

Zudem habe er mit der Stadtverwaltung –­ mit Bürgermeister Hermann Acker an deren Spitze – und dem Gemeinderat einen Schulträger, der "voll und ganz" hinter dem Gymnasium und den anderen Oberndorfer Schulen stehe. Die derzeit laufenden Sanierungsarbeiten forderten von der Stadt enorme finanzielle und personelle Herausforderungen sowie fürs Gymnasium ein hohes Maß an Flexibilität sowie zusätzlichen Zeitaufwand.

Daneben stellten sich die Leitungen der Oberndorfer schulen gemeinsam neuen didaktischen und pädagogischen Herausforderungen. Der Schulverbund und das Gymnasium haben gemeinsam mit der Stadt und der Stiftung "Lernen-Fördern-Arbeiten" ein neues Ganztags-Betreuungskonzept auf den Weg gebracht, betonte Weigold.

Bei allen Neuerungen – drei Punkte änderten sich auch in Zukunft nicht, erklärte der neue Schulleiter: Die Zusammenarbeit am Gymnasium – auch mit den Schülern – werde immer noch durch einen vertrauensvollen und persönlichen Umgang miteinander geprägt sein. Er werde auch weiterhin, um ein Zitat aus der jüngsten akademischen Abitursfeier aufzugreifen, bis "in die Haarspitzen motiviert" sein. Und schließlich werde er auch in Zukunft durch seine Familie und vor allem seine Frau Conny einen "großartigen Rückhalt" haben.

Echte Erleichterung

Nach den großen Herausforderungen der vergangenen Jahre und dem erfolgreich absolvierten Bewerbungsverfahren war es für Weigold "schon eine schöne Sache und eine echte Erleichterung", mit der ganzen Schulgemeinschaft nun seine Einsetzung feiern zu können.

Bürgermeister Hermann Acker freute sich, dass das Gymnasium nun wieder eine klare Führung erhalten habe. Weigold habe ja bereits in der Übergangsphase die Fäden in der Hand gehalten und die Geschicke des Gymnasiums am Rosenberg gelenkt. Er habe also ganz genau gewusst, was ihn mit seiner Bewerbung um das Amt des Schulleiters erwarte. Dieses Amt fordere heutzutage einen Manager und Personalleiter. Als Schulleiter sehe sich Weigold an vorderester Stelle den unterschiedlichsten Erwartungen gegenüber. Dazu wünschte ihm der Bürgermeister den erforderlichen Weitblick, das nötige Fingerspitzengefühl, viele kommunikative Elemente und die Bereitschaft, klare Entscheidungen zu treffen.

Neben Gruß- und Willkommensworten des Schülersprechers und der SMV, der Elternvertreter und des Fördervereins gab es vom geschäftsführenden Leiter der Oberndorfer Schulen Michael Schwarz ein dickes Lob für die konstruktive Zusammenarbeit mit Dirk Weigold. Und wenn dieser sich bereits als kommissarischer Leiter beim Thema Schulcampus so ins Zeug gelegt habe, dürfe man gespannt sei, was er nun als "echter" Chef noch alles bewegen werden.

Beiträge des Schul- und des Lehrerchors, des Holzbläserensembles des Gymnasiums und von Lisa Staiger rundeten die Feierstunde musikalisch ab.

Fotostrecke
Artikel bewerten
6
loading

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.