Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Vier Zentner Süßigkeiten für den Narrentag 2020 in Überlingen

Von
Vier Tonnen Orangen und vier Zentner Süßigkeiten wurden am Abend bei der Firma Jüngling im Bochinger Gewerbegebiet kom­mis­si­o­nie­rt und anschließend in einen Lastwagen verladen. Foto: (nk)

Oberndorf/Überlingen - Der Narrentag in Überlingen steht kurz bevor. Die Teilnehmer fiebern dem Viererbund-Treffen entgegen. In sozialen Netzwerken bekunden sie vielfach ihre Vorfreude. Für den Oberndorfer Elferrat war am Donnerstagabend aber erst mal Arbeit angesagt.

Damit die Oberndorfer Narren das Treffen des Viererbunds am kommenden Wochenende genießen können, kümmert sich die Zunft ums Auswurfmaterial. Vier Tonnen Orangen und vier Zentner Süßigkeiten wurden am Abend bei der Firma Jüngling im Bochinger Gewerbegebiet kom­mis­si­o­nie­rt und anschließend in einen Lastwagen verladen. Schließlich muss alles auf die beiden Sprünge am Samstagabend und Sonntagnachmittag eingeteilt werden. Der Lkw ist beheizbar, damit die Orangen nicht einfrieren.

Frisch eingefahren werden dann an den beiden Sprungtagen insgesamt 14.000 Brezeln. Die Bäckerei Stemke legt zwei Nachtschichten ein.

Damit ist dann aber noch nicht alles an Ort und Stelle. Auch die Firma Kabeltec stellt einen Laster zur Verfügung, mit dem die Bennerrössle transportiert werden. Überhaupt lassen sich die Oberndorfer Firmen nicht lange bitten, wenn es gilt, die Narrenzunft unentgeltlich zu unterstützen. Feinwerkbau und FKB schicken ihre Sprinter auf den Weg, die Stadt Oberndorf lässt ebenfalls ein "Bussle" fahren.

Vor Ort geht die Arbeit für die Elferräte weiter. Selbst sind sie bei so einem Narrentag nicht im Kleid. Sie füllen vor und während der Sprünge die Körbe der Hansel und Schantle auf und tauschen die leeren Brezelstangen der Narros gegen volle. 25 Helfer, so schätzt Zunftpräsident Eberhard Schmid, sind da im Einsatz. Unterstützt werden sie von ihren Frauen und den Bürgern für Bürger, die die Sprinter fahren. Die Oberndorfer wären also gerichtet, der Narrentag kann kommen. Am Wochenende heißt es in Überlingen: Freunde feiern Fasnet.

Mehr Artikel zum Narrentag auf unserer Themenseite.

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.