Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. "Komm her" – nur allzu gerne

Von
Fotos: Danner Foto: Schwarzwälder-Bote

"Goitse" ist Gälisch und bedeutet soviel wie "Komm her". Diesem Aufruf sind am Donnerstagabend zahlreiche Besucher gefolgt. Sie werden dafür in der ehemaligen Klosterkirche mit irischer Folkmusik vom Feinsten belohnt.

Oberndorf. Eigentlich vom städtischen Kulturamt als Open-Air-Veranstaltung im Klosterhof geplant, wird das Konzert aufgrund des Wetters kurzerhand in die Klosterkirche verlegt. "Goitse" – das sind Áine McGeeney (Gesang und Violine), Colm Phelan (Schlagzeug und Perkussion), James Harvey (Banjo), Tadhg Ó Meachair (Piano und Akkordeon) und Conal O’Kane (Gitarre). Die Musiker sind bereits zusammen aufs College gegangen, erzählt Conal O’Kane in der Pause im Gespräch mit unserer Zeitung.

Seit acht Jahren machen sie gemeinsam Musik und sind längst kein Gemeintipp mehr in der irischen Folkszene. Im Anschluss an ihren Auftritt in Oberndorf fahren die fünf für zwei Tage zurück in ihre Heimat, bevor sie zur USA-Tournee aufbrechen. Allerdings ohne James Harvey. Der Mann am Banjo hat in der Klosterkirche seinen letzten Auftritt mit der Band. Er wird künftig als Musiklehrer arbeiten, verraten seine Bandkollegen.

Mit ihrer glockenhellen Stimme verzaubert Áine McGeeney am Donnerstagabend das Publikum. So sanft und gefühlvoll sie die langsamen Stücke singt, so beherzt spielt sie die Fidel bei den schnellen, instrumentalen Titeln.

Zwischen den Songs erzählen die Musiker den Gästen humorvoll, worum es im nächsten Lied geht. Die Lacher kommen allerdings versetzt, denn der irische Akzent ist durchaus gewöhnungsbedürftig – authentisch eben.

Der irische Tradition verpflichtet, arrangiert die Band ihre Stücke dennoch modern. In den Stuhlreihen und hinten an den Stehtischen in der Klosterkirche wird mitgewippt und getanzt. Diese Art von Musik macht einfach gute Laune. Bei den Ireland-Music- Awards räumte "Goitse" als „Beste Band 2015“ ab. Kein Wunder also, dass die sympathischen, jungen Musiker als aktuell beste irische Folkband gehandelt werden.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading