Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Für ein Kinderlächeln

Von
Von links: Magdalena Krakowsky und Maggy Vosseler von "Glücksmomente4Kids", Irene Rebmann, Caren Christina Ottl (designierte Präsidentin) und Cornelia Woll vom Soroptimist-Club Villingen-Schwenningen sowie Gerhard Bucher von "Hamami" bei der Scheckübergabe. Foto: Danner Foto: Schwarzwälder Bote

Oberndorf/Rottweil. Mit Standing Ovations endete ein Benefizkonzert des Soroptimist-Clubs Villingen-Schwenningen in der ehemaligen Augustiner Klosterkirche in Oberndorf. Der Gospelchor "Voices, Hearts & Souls" hatte, von einer Band und Solisten unterstützt, die Besucher des ausverkauften Events restlos begeistert.

Von dem finanziellen Erfolg partizipierten jetzt zwei Organisationen, die sich auf unterschiedlichen Ebenen in ungewöhnlicher Weise für Kinder einsetzen: Die designierte Clubpräsidentin Caren Christina Ottl übergab gemeinsam mit den Soroptimistinnen Irene Rebmann und Cornelia Woll jeweils einen Scheck über 2000 Euro an "Hamami – schenk mir ein Lächeln" (Rottweil) und "Glücksmomente4Kids" (Oberndorf).

Die Rottweiler Kinderzahnärztin und Gründerin von "Hamami", Houma Kustermann, freute sich sehr über die Spende, mit der Kindern in Kamerun mit Lippen-, Kiefer- und Gaumensegelspalten durch frühzeitige Operationen ein normales Leben geschenkt werden kann. Diese Kinder haben aufgrund der angeborenen Fehlbildungen von Geburt an große Probleme mit der Nahrungsaufnahme und sind stark infektionsgefährdet. Stimme und Sprache können sich nicht normal entwickeln, und die Kinder sind unbehandelt zu einem mühseligen Leben abseits der Gesellschaft verurteilt oder sterben früh, weil den Eltern die Mittel für die spezielle Ernährung und ärztliche Betreuung fehlen.

Houma Kustermann fliegt regelmäßig mit einem ehrenamtlichen Team nach Afrika, um zu operieren und kamerunische Ärzte auf dem Gebiet der Spaltchirurgie weiterzubilden. Medikamente, familiäre Hilfen, Vorbereitung und Nachsorge werden aus den Spenden finanziert.

Maggy Vosseler in Oberndorf-Boll hat den Verein "Glücksmomente4Kids" gegründet und betreut mit einem Freiwilligenteam Familien mit langfristig erkrankten Kindern und Jugendlichen. Ausflüge, Freizeiten und Ferien bieten den Familien, die sich derartige "Auszeiten" finanziell nicht leisten könnten, besondere gemeinsame Glücksmomente.

Maggy Vosseler betonte, dass der 2000-Euro-Scheck der Soroptimistinnen für diese Aktivitäten eine große Hilfe sein wird.

Der Club Villingen-Schwenningen im Netzwerk von Soroptimist International, der weltgrößten Serviceorganisation berufstätiger Frauen, engagiert sich bei zahlreichen Hilfsprojekten sowohl international als auch regional mit persönlichem und finanziellem Einsatz. Eine wichtige Basis dafür sind die Erlöse aus Aktionen und öffentlichen Veranstaltungen. Weitere Informationen gibt es unter www. clubvillingenschwenningen.soroptimist.de

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.