Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Das Kreuz mit dem Kreuzchen

Von
Auch das richtige Wählen will gelernt sein. Foto: Wagner Foto: Schwarzwälder Bote

Oberndorf. Zwei Tage lang informierten Heidi Kuhring und Christiane Bondzio von der Stadtjugendpflege auf dem Schulhof der Verbundschule über die anstehende Kommunalwahl und Europawahl. Unterstützt wurden sie von Jule Schneider und David Bald, die derzeit ein Politikstudium absolvieren, und im Auftrag der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg mit einem Infostand nach Oberndorf gekommen waren.

Zielgruppe waren Schüler, die bei diesen Wahlen zum ersten Mal den Gang zur Wahlurne antreten werden. Bei einigen Schulklassen stand die Veranstaltung auch auf dem Stundenplan.

Die Frage "Wann wird gewählt" wurde ebenso ausführlich beantwortet wie "Was wird gewählt", "Wer darf wählen" und "Wo wird gewählt". Aber auch die Aufgaben von Städten und Gemeinden, die Beteiligungsmöglichkeiten in der Kommune und viele andere Themen rund um die Wahl kamen auf den Tisch. So wurde auch das nicht immer leicht verständliche Wahlprozedere transparent gemacht.

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.