Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Das Aus für die Damen

Von
Nach den Wahlen gehören dem Vorstand an (vorne, von links): Bernhard King, Sabine Eisele, Angelika Hörl, Peter Wolf, hinten, von links: Bastian Bippus, Wieland Vogt, Waldemar Weiss, Gerd Bister und Jaroslaw Boronczyk. Foto: Bippus Foto: Schwarzwälder Bote

Oberndorf. Der Tennisclub Oberndorf muss einen gravierenden Einschnitt verkraften: Für die Saison 2018 kann die Damenmannschaft, die in den vergangenen Jahren unter anderem mit dem Aufstieg in die Oberligastaffel schöne Erfolge gefeiert hat, nicht mehr gemeldet werden. Berufliche Veränderungen, aber auch langwierige Verletzungen haben diesen bedauerlichen Schritt unumgänglich gemacht.

Der TCO-Vorsitzende Waldemar Weiss freute sich, dass Bastian Bippus sich trotz seines beruflichen Engagements in den USA dazu bereit erklärt habe, ein weiteres Jahr als Sportwart zu fungieren, und dass Jaroslaw Boronczyk als Nachfolger von Claudia Link-Gaal das Amt des Jugendwarts übernimmt.

Der Vorsitzende würdigte Julian Kieningers Engagement als Vereinstrainer. "Sowohl die Jugendlichen als auch die Neumitglieder waren begeistert von seinem Training." Erfreulicherweise sei es gelungen, den Trend ständig zurückgehender Mitgliederzahlen zu stoppen. Die bedauerliche Auflösung der Damenmannschaft sei eine zwangsläufige Konsequenz aus dem fehlenden Nachschub aus der Jugend, konstatierte Weiss.

Enttäuscht war er über die zum Teil schwache Beteiligung der Mitglieder an "unseren Events". "Jedem Mitglied sollte bewusst sein, dass es ohne ein gewisses geselliges Vereinsleben auf Dauer keinen Verein geben kann".

Der Vorstand hoffe mit dem Vorschlag, dass jede Mannschaft die Organisation eines Events übernehme, auf eine Belebung des Vereinslebens.

Jaroslaw Boronczyk wird zum neuen Jugendwart gewählt

Bastian Bippus äußerte sich zufrieden über Julian Kieningers erfolgreiche Trainertätigkeit und das Engagement der Mannschaftsführer. Die beiden aktiven Herrenmannschaften gingen geschwächt in die neue Saison. Aus sportlicher Sicht seien die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg der "Herren 60" der Höhepunkt gewesen.

Jugendwartin Claudia Link-Gaal bedankte sich bei ihren Vorstandskollegen für die Unterstützung sowie bei Kieninger dafür, dass er das Jugend-Sommercamp weitergeführt habe. Die Zusammenarbeit mit Sulz funktioniere zudem sehr gut.

Vergnügungswartin Sabine Eisele blickte in ihrem Bericht auf die einzelnen Veranstaltungen, darunter auch auf den Tag der offenen Tür, zurück. Liegenschaftswart Wieland Vogt hob die hohe Beteiligung der aktiven Mitglieder an den drei Arbeitsdiensten im Frühjahr hervor.

Zudem sei er jedes Jahr begeistert, wie es die wenigen aktiven Damen immer wieder schafften, "das Clubheim rechtzeitig auf Hochglanz zu bringen". Der Asphaltboden vor der Schlagwand sei nun saniert.

Kassenwartin Angelika Hörl stellte zufrieden fest, dass 2017 ein Überschuss erwirtschaftet worden sei und der Verein ein solides finanzielles Polster habe. Die Kassenprüferinnen Andrea Bippus und Elli Bister bestätigten Hörl eine vorbildliche Kassenführung.

Bei den Wahlen wurden Jaroslaw Boronczyk als Jugendwart neu gewählt sowie Vorsitzender Waldemar Weiss, Sportwart Bastian Bippus, Kassenwartin Angelika Hörl, Liegenschaftswart Wieland Vogt, Schriftführer Gerd Bister und Pressewart Peter Wolf in ihren Ämtern bestätigt.

Der neue Jugendwart appellierte an die Mitglieder, ihn mit Ideen und Vorschlägen, wie jugendliche Mitglieder für den TCO gewonnen werden könnten, zu unterstützen.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading