Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nordschwarzwald "Krabbanescht" gewinnt "Kuckuck-Award"

Von
Für die strahlenden Sieger im Landkreis Calw postiert sich der Schirmherr des 1. Schwarzwald Genuss-Award, Guido Wolf, inmitten der begeisterten Kuckuck-Award Gewinner. Foto: Zoller

Nordschwarzwald/Freiburg - Gleich drei Vertreter auf dem Treppchen: Die erste Ausgabe des touristischen "Kuckuck-Award" war für den Kreis Calw gleich eine Erfolgsgeschichte. Das registrierte auch der zuständige Minister.

Für die strahlenden Sieger aus dem Landkreis Calw postierte sich Guido Wolf, der Schirmherr des 1. Schwarzwald Genuss-Awards, inmitten der begeisterten "Kuckuck-Award"- Gewinner aus dem Nordschwarzwald.

"Der Nordschwarzwald hat sich enorm entwickelt", so der Tourismusminister, der die Bewohner als "bienenfleissig" bezeichnete und darüber hinaus erklärte, dass "er von Tag zu Tag besser wird".

Ein größeres Kompliment konnte er den drei Siegern aus dem Landkreis Calw kaum machen, denn unter insgesamt über 85.000 Stimmen stiegen die nominierten Finalisten in drei von insgesamt sechs Kategorien auf das Siegertreppchen.

"Wir sind überwältigt von dieser Zustimmung"

Platz eins in der Kategorie "Ausflugslokal des Jahres" ging nach Calw, genauer nach Holzbronn ins "Krabbanescht". Für Christine Klein-Seeger ein grandioser Erfolg, zumal das Online-Voting bewiesen hat, wie viele Menschen sich für einen genussreichen Schwarzwald stark machen. "Wir sind überwältigt von dieser Zustimmung und dem ersten Platz und danken unserer Mannschaft ebenso wie der Familie, die wie bei allen anderen Betrieben die Basis für den Erfolg darstellt."

Für Bad Herrenalb waren zwei Finalisten für die Kategorien "Café des Jahres" und "Nest des Jahres" zur Siegerehrung nach Freiburg gereist. In der Kategorie "Café des Jahres 2019" hat es Alexandra Kloss mit ihrem Kaffeehaus "Die Kulisse" in Bad Herrenalb auf Platz zwei geschafft. "Ich finde die Sportler, die auf dem Siegertreppchen stehen riesig - aber ich habe keine Zeit für Leistungssport. Daher habe ich mich auf die Themen Arbeitskraft, Innovation und Kreativität verlegt und bin stolz auf meine Mannschaft, Mitarbeiterinnen und meine Familie, die mich immer unterstützt und damit zum zweiten Platz beigetragen haben." Gemeinsam mit ihren Mitarbeitern war sie mit einem innovativen "Schwarzwald-Outfit" und Bollenhut-Mütze zur Siegerehrung nach Freiburg gereist.

Auch Stella Graubner vom "Schwarzwaldstrand" in Bad Herrenalb strahlte bis über beide Ohren und war glücklich über den dritten Platz in der Kategorie "Nest des Jahres 2019".

"Dieser Award ist fantastisch. Es ist unglaublich was das mit Herrenalb gemacht hat. Überall in der Stadt wurden meine Eltern als Finalisten angesprochen und haben uns Glück für das Finale gewünscht."

Breite Resonanz des ersten Genuss-Awards

Damit ist Bad Herrenalb der einzige Ort im Schwarzwald, der in zwei Kategorien zwei Ehrungen feiern kann. Denn von 150 Nominierten haben es in sechs Kategorien nur 18 Betriebe per Online Voting in die Finalrunde zu den Preisträgern von "kuckuck 19" geschafft.

Mehr als 85.000 Stimmen wurden beim Wettbewerb der Schwarzwald Tourismus Gesellschaft (STG) für die Publikumslieblinge online abgegeben. Geschäftsführer Hansjörg Mair von der Schwarzwald Tourismus GmbH verwies stolz "auf die breite Resonanz des ersten Genuss-Awards und auf die vielen kreativen Ideen, mit denen die rund 150 Nominierten in den Wettbewerb starteten".

Für den von der Schwarzwald Tourismus GmbH ausgelobten Schwarzwald Genuss-Award "kuckuck 19" konnte jeder sein Lieblingsziel in einer der sechs Kategorien benennen. Von der 13-köpfigen Jury wurden für die erste Runde rund 150 Genießerziele zwischen Pforzheim und Waldshut zugelassen.

Für sie wurden auf der Internetseite www.kuckuck-award.de mehr als 85.000 Stimmen online abgegeben. In der Finalrunde vom 20. Oktober bis 3. November wurde nur noch über die drei Meistgenannten in jeder der sechs Kategorien abgestimmt.

Artikel bewerten
7
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.