Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Niedereschach Taubenmarkt findet weiterhin statt

Von
Der auch für die Nahversorgung in Niedereschach wichtige Sinkinger Taubenmarkt findet statt. Foto: Bantle Foto: Schwarzwälder Bote

Weiterhin im Corona-Krisenmodus befindet sich die Gemeinde Niedereschach. Sämtliche Einrichtungen und Hallen, die Schulen und Kindergärten sind mit Ausnahme der Notgruppen geschlossen.

Niedereschach. Nicht mehr genutzt werden dürfen bis auf weiteres auch die Bolzplätze und die Grillplätze. Auch der Streichelzoo in Kappel wurde geschlossen.

Für den Publikumsverkehr geschlossen ist zudem das Rathaus. Die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung sind jedoch an ihren Arbeitsplätzen und können telefonisch oder per E-Mail erreicht werden. In dringenden Fällen können mit den Mitarbeitern Termine vereinbart werden. Auf Eis gelegt sind derzeit auch alle Fahrten im Rahmen des Spurwechsel-Projekts. Standesamtliche Trauungen sind im Rathaus nur im engsten Familienkreis möglich. Das gilt im Übrigen auch für Trauerfeiern, wo nur noch engste Verwandte zugelassen sind. Selbst Enkel sind ausgeschlossen. Den Vereinen hat die Gemeindeverwaltung empfohlen, sich vorerst nicht mehr zu treffen. Auf einen späteren Zeitpunkt verlegt wurde die geplante Kulturausschusssitzung. Die Termine können die Vereine jedoch weiterhin schriftlich an die zuständige Mitarbeiterin im Rathaus, Anja Bärenbold, unter anja.baerenbold@niedereschach.de senden.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist es Bürgermeister Martin Ragg und den Ortsvorstehern Peter Engesser, Alfred Irion und Thomas Braun nicht mehr möglich, die von vielen so geschätzten Jubilarbesuche vorzunehmen.

Die Notgruppen

In Grenzen halten sich die Zahlen bei den einzelnen Notgruppen an der Schule und in den Kindergärten. Es können nur die Kinder in Notgruppen aufgenommen werden, bei denen beide Elternteile in bestimmten Berufen tätig sind, wobei die die Aufnahme in einer der Notgruppen schriftlich beantragt werden muss und die dort gemachten Angaben von den Arbeitgebern bestätigt werden müssen. Wer noch Bedarf für die Aufnahme in eine der Notgruppen hat, kann den Antrag noch stellen.

In der Kindervilla besuchen aktuell zwei Kinder die Notgruppe, im Wurzelzwerge- Naturkindergarten und am Kindergarten in Fischbach sind es ebenfalls jeweils zwei Kinder, drei Kinder werden im Bildungshaus in Kappel und im katholischen Kindergarten in Niedereschach betreut.

Stattfinden wird am Samstag, 21. März, der Bauernmarkt im Eschachpark und am Sonntag der "Sinkinger Taubenmarkt", der ebenfalls unter die Wochenmarktregelung fällt. Auch die für Dienstag, 31. März, terminierte Sitzung des Gemeinderats findet statt. Allerdings nicht im Sitzungssaal des Rathauses, sondern in der Eschachhalle, weil dort gewährleistet ist, dass die empfohlenen 1,5 Meter Abstand eingehalten werden können. Auf diesen Abstand sollten im Übrigen auch die Besucher des Bauernmarktes und des Taubenmarktes achten. Bis 18 Uhr geöffnet sind an den üblichen Öffnungstagen auch die gastronomischen Betriebe in der Gesamtgemeinde, sofern auch dort der 1,5-Meter-Abstand eingehalten werden kann. Da viele Gäste wegen des Coronavirus wegbleiben, überlegen die ersten Betriebe, ob sie nicht ganz schließen. Manche haben sich schon zu diesem Schritt entschlossen.

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.