Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Niedereschach Niedereschacher Rathaus stellt Publikumsverkehr ein

Von
In schwierigen Zeiten setzt Bürgermeister Martin Ragg auf die Mithilfe und Solidarität der Bürger. Foto: Bantle Foto: Schwarzwälder Bote

Niedereschach (alb). Der Coronavirus hat auch die Gemeinde Niedereschach fest im Griff. Um die Ansteckungsgefahr möglichst gering zu halten, ist ab sofort das Rathaus vorsorglich für den Publikumsverkehr bis auf weiteres geschlossen worden, teilte nun Bürgermeister Martin Ragg mit.

Nichtsdestotrotz ist das ­Rathaus natürlich besetzt und in dringenden Fällen unter der Telefonnummer 07728/ 64 80 oder E-Mail corona@niedereschach.de erreichbar. Auch die Gemeindehallen und das Hallenbad bleiben bis auf weiteres geschlossen. In einem Brief hat Bürgermeister Martin Ragg nun auch die Eltern mit Blick auf die Einrichtung von Notgruppen für Kindertagesstätten und Schulen gewandt, nachdem die baden-württembergische Landesregierung veranlasst hat, dass ab Dienstag, 17. März, alle Kindergärten und Schulen bis einschließlich 19. April geschlossen bleiben und der Betrieb an Kindertagesstätten und Schulen auszusetzen ist. Ab Mittwoch, 18. März, soll für Berufsgruppen, die zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur benötigt werden, eine Notfallbetreuung angeboten werden.

Die Gemeinde Niedereschach hat festgelegt, dass zunächst bei Bedarf in jeder Kindertageseinrichtung und Schule eine Notgruppe eingerichtet werden soll. Bei geringer Belegung werden diese Gruppen im Lauf der Woche gegebenenfalls trägerübergreifend zusammengelegt. Die Steuerung übernimmt die Gemeinde. Die Notgruppen kommen nur für Familien in Frage, bei denen beide Elternteile oder der alleinerziehende Elternteil in folgenden Berufsgruppen tätig sind: Gesundheitsversorgung, also medizinisches und pflegerisches Persona und Hersteller für notwendige Medizinprodukte, öffentliche Sicherheit und Ordnung einschließlich Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienst, Lebensmittelbranche sowie Telekommunikation, Energie- und Wasserversorgung, öffentlicher Personennahverkehr und Entsorgung. Dem Schreiben an die Eltern beigefügt ist ein entsprechender Antrag. Die Gemeinde benötigt den ausgefüllten und von den Betroffenen bestätigten Antrag heute, Montag, 16. März, bis um 16 Uhr. Dieser ist an die E-Mailadresse notfallbetreuung@niedereschach.de oder Fax 07728/6 48 52 zu schicken. "Wir möchten uns bereits jetzt für Ihre Mithilfe in der für uns alle schwierigen Zeit herzlich bedanken", so endet das Schreiben des Schultes an die Eltern.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.