Mitarbeiterin Corinna Braun übt mit ihrer Tochter Diana und Sohn Luis die Anwendung des Stempels. Foto: Heri-Rigoni Foto: Schwarzwälder Bote

Wirtschaft: Idee aus Fischbach soll zum Händewaschen anregen

Niedereschach-Fischbach. Hände waschen, Hände waschen und noch mal Hände waschen – das ist das, was wirklich jeder momentan machen kann um die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus aktuell zu unterstützen. Auch der Stempelhersteller Heri-Rigoni aus Fischbach macht sich Gedanken, wie man die Anstrengungen der Bundesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus unterstützen kann: "Jeder und auch wir Firmen aus der Region haben eine Verantwortung in der aktuellen Phase", erläutert Geschäftsführer Armin Rigoni, weshalb sich Heri-Rigoni bei der Corona-Hilfe engagiert.

Kurzerhand haben er und sein Team ein neues Produkt ins Sortiment aufgenommen. "Wir haben uns gefragt, wie man die kleinen Erdenbürger motiviert, die Händchen einmal mehr unter den Wasserhahn zu halten", so Vertriebsleiter Adrian Rigoni, "eine spielerische Lösung dafür haben wir nun parat." Den Protect Kids Stamp, ein kleines "Corona-Monster" auf einem Stempel, der die Kinder zum Hände reinigen motivieren soll.

Morgens gleich nach dem Aufstehen geht’s zum Stempel abdrücken. Stempel auf jeden Handrücken und die Innenhand das Corona Monstermotiv, etwa zehn Sekunden trocknen lassen und tagsüber mehrfach gut waschen. Ist abends vor dem Schlafengehen das Virusmonster verschwunden, sind die Hände ausreichend oft gewaschen worden und das Kind hilft dabei das Virus zu besiegen. Produziert wird dieser Stempel in Österreich und enthält Stempelfarbe, die dermatologisch unbedenklichen und zertifiziert ist. Jeder Stempel hält etwa 3000 Abdrucke.

Das Traditionsunternehmen Heri Rigoni GmbH hat sich auf die Herstellung und Vermarktung von Schreibgeräten mit individueller, zusätzlicher Stempelfunktion spezialisiert und vertreibt die Schreibgeräte weltweit. Seit 2016 wurde die "emotion factory" in das Traditionsunternehmen Heri Rigoni integriert, so dass der Hersteller nun weitere individuelle Non-Food-Werbemittel anbietet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: