Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Niedereschach Drehorgelspielen als neues Hobby

Von
Der Leiter des "Sen. Club", Heinz Haller, hat seine Liebe zum Drehorgelspielen entdeckt und ist bei seiner Premiere voll in seinem Element.Foto: Bantle Foto: Schwarzwälder Bote

Niedereschach-Schabenhausen. Der "Sen. Club" Schabenhausen nutzt seine Jahresabschlussfeier stets dazu, Bilanz über das abgelaufene Jahr zu ziehen und zu sehen, wo man aktuell steht. So war es auch in diesem Jahr, wobei man gegenüber den Vorjahren mit zwei Neuerungen aufwartete. Die Feier fand nicht in der Schlierbachhalle, sondern im Gasthaus "Engel" in Neuhausen statt und statt eines kalten gab es ein warmes Buffet. Im Rückblick des Leiters, Heinz Haller, zeigte sich ein überaus abwechslungsreiches Jahr mit vielen Aktivitäten. Diese reichen von der gut frequentierten Seniorengymnastik mit Leiterin Sonja von Stamm, über den von Gerlinde und Eugen Kammerer organisierten regelmäßigen Plausch bis hin zu Ausflügen mit dem Bus, den von Rolf Schöller organisierten Wandertouren oder der Gestaltung der Seniorenfastnacht. Zudem war die Boule-Gruppe fast jede Woche aktiv.

Dass der "Sen. Club" auch finanziell auf gesunden Beinen steht, zeigte sich im Bericht von Gerd Schöller, der zusammen mit Heinz Kammerer die Kasse führt. Zur Rückschau gehörten auch erinnerungsträchtige Bilder von Dieter und Elfriede Haas. Mächtig stolz und begeistert präsentierte Heinz Haller sein neuestes Hobby, das Drehorgelspielen. Diesen Part hatte bislang das Mitglied Franz Andris inne, der nach schwerer Krankheit im August gestorben ist.

Neben dem Rückblick wurde auch ein abwechslungsreiches vorweihnachtliches Programm geboten. Unter der Federführung von Gerlinde und Eugen Kammerer sang man gemeinsam Adventslieder, teils auch von Bürgermeister Martin Ragg auf der Trompete begleitet. Trudel Kneipp und Heinz Kammerer erfreuten mit Weihnachtsgedichten, Ortsvorsteher Alfred Irion und Bürgermeister Martin Ragg richteten Grußworte an die Senioren und informierten über aktuelle kommunale Themen.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.