Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Neudenau Zwei Tote nach Feuer in Fachwerkhaus geborgen

Von
Das Fachwerkhaus war am Dienstagmorgen aus noch unbekannter Ursache in Flammen aufgegangen. Foto: (dpa)

Neudenau/Mengerskirchen/Wiesbaden - Nach einem Brand in einem Wohnhaus in Neudenau (Kreis Heilbronn) haben Feuerwehrkräfte zwei der drei Vermissten tot im Gebäude geborgen. Die Suche nach dem dritten Bewohner gehe weiter, teilte die Polizei im Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Das Fachwerkhaus war am Dienstagmorgen aus noch unbekannter Ursache in Flammen aufgegangen. Nachdem das Feuer gelöscht war, bestand Einsturzgefahr. Spezialkräfte der Feuerwehr suchten im Haus nach den Vermissten. Bei den Bewohnern handelte es sich den Angaben zufolge um einen Mann, seine Frau und eine Pflegekraft.

Auch in Hessen gab es ein schlimmes Feuer: Ein zehn Jahre altes Mädchen ist bei einem Wohnhausbrand im hessischen Mengerskirchen gestorben. Die vier Jahre alte Schwester werde noch vermisst, teilte die Polizei in Wiesbaden mit. Das Feuer war am Dienstagmorgen aus noch unklarer Ursache ausgebrochen.

Die Eltern und ein Fünfjähriger hatten sich nach Angaben eines Polizeisprechers selbst aus dem Haus gerettet. Einsatzkräfte konnten die Zehnjährige aus dem Gebäude holen, sie starb trotz Reanimationsversuchen noch vor Ort. Das Haus ist einsturzgefährdet.

Zuvor hatten mehrere Medien über das Unglück berichtet.

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.