Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Neubulach Neue Lehrkräfte an der GMS

Von
Die neuen Lehrer an der Gemeinschaftsschule Neubulach. Foto: Theimel Foto: Schwarzwälder-Bote

Neubulach. Vor diesem Hintergrund des landesweiten Lehrermangels freut es die Gemeinschaftsschule Neubulach (GMS), dass sie gleich mehrere Kollegen zum neuen Schuljahr an der Schule begrüßen kann, wie die GMS mitteilt.

Diese decken anhand ihrer Ausbildung und durch ihre Schwerpunkte alle schulartbezogenen Bereiche der Gemeinschaftsschule Neubulach ab (Grundschule bis Gymnasium). Damit wurde das Kollegium vielfältiger. Das ist eine der Grundlagen der pädagogischen Arbeit im Sekundarbereich, wie die Schule mitteilt. Die Schüler kommen mit Bildungsempfehlungen für alle weiterführenden Schulen zur GMS und werden dort von Lehrkräften aus allen weiterführenden Schularten unterrichtet. Dies stellt sicher, dass die Schüler auf allen Niveaustufen möglichst optimal gefördert und gefordert werden. Damit unterscheidet sich die Gemeinschaftsschule von allen anderen Schularten.

Folgende Lehrer haben zum neuen Schuljahr an der Schule angefangen: Musa Ayaz, Anton-Felix Eberhard, Katharina Fleck, Christine Hörrmann, Juliane Kurz, Tabea Kusterer, Philipp Sautter, Tanja Subjek und Christian Zachrich. Darüber hinaus freut sich die GMS, dass Laura Mayer, die im letzten Schuljahr zu je 50 Prozent an den Schulen in Neubulach und Neuweiler eingesetzt war, ab diesem Schuljahr ganz in Neubulach sein wird.

Auf der Schul-Homepage unter www.gms-neubulach.de stellen sich die neuen Lehrer in Form eines kurzen Steckbriefs vor.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.