Sanierungsbedürftig und geschichtsträchtig: Der Stadtmühle an der Eyach steht Großes bevor. (Archivfoto) Foto: Maier

Ein neuer Pächter für den Wirtsraum und die geplanten Übernachtungsmöglichkeiten im Naturfreundehaus Balingen hat sich zwar bis dato noch nicht gefunden. Gerd Welker, Landesgeschäftsführer der Naturfreunde Württemberg, ist aber zuversichtlich, dass immerhin die Baufreigabe zu Umbau und Renovierung des denkmalgeschützten Gebäudes nicht mehr lang auf sich warten lässt.

Balingen - Im Prinzip kann es schon losgehen, sagt Gerd Welker auf Anfrage: "Wir sind vorbereitet." Parallel dazu laufe die Suche nach einem neuen Betreiber weiter: "Wir könnten die Gaststätte sofort eröffnen, auch wenn der Umbau beginnen sollte." Bereits im vergangenen Jahr hatten die Naturfreunde einen Pächter für das Balinger Haus gefunden (wir berichteten); nach kurzer Zeit aber trennten sich die Wege schon wieder.

Möglichst bis zur Landesgartenschau im Jahr 2023 soll das Ensemble an der Eyach, auch Stadtmühle genannt­, behutsam modernisiert werden.

Geplant sind dabei unter anderem ein Durchbruch zur Gartenwirtschaft sowie mehrere Fremdenzimmer im Obergeschoss, je mit eigener Dusche und Toilette.