Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Wagler übergibt an Barucha

Von
Der Staffelstab ist übergeben: Hans Barucha übernimmt die Führung der Leichtathleten von Hans-Dieter Wagler. Foto: Geisle Foto: Schwarzwälder Bote

Hans-Dieter Wagler gibt den Stab weiter: Die Leitung der Leichtathletik-Abteilung des VfL Nagold übernimmt künftig Hans Barucha. Bei der Hauptversammlung stimmten die Mitglieder dem Generationenwechsel bei einer Enthaltung zu.

Nagold. Der frisch gebackene Abteilungsleiter stellte im Naturfreundehaus seinen Sportlerkollegen seine Visionen vor. Er wolle ein ausgewogenes Angebot für alle Altersklassen schaffen. Leistungs- und Wettkampfsport wolle er fördern. Nach außen soll sich die Abteilung positiv präsentieren. Alle Mitglieder sollen in der Abteilung mitwirken und mitbestimmen können. Die Eckpfeiler der Abteilung, so Barucha, seien Fairness, Solidarität, Teamgeist und Toleranz. Man wolle der "Bewegungsarmut" entgegenwirken und "die persönliche körperliche, geistige und soziale Entwicklung jedes Mitglieds" fördern.

Hans Barucha versprach, sich als Leiter vielfältig einzubringen. So will er als Ansprechpartner für den Hauptverein sowie Verbände fungieren. Er wolle Koordinator zwischen Trainern, Vorstand und Sportlern sein, die Sitzungen organisieren sowie Veranstaltungen mit organisieren und koordinieren. Für die Durchführung großer Veranstaltungen fehle es ihm noch an Fachwissen, wie er gestand. Auch könne er den Trainingsbetrieb nicht durchführen oder an externen Wettkämpfen teilnehmen. Die Mitglieder zeigten sich zufrieden mit dieser Vorstellung und wählten ihren neuen Leiter bei einer Enthaltung in sein Amt. Ihm zur Seite stehe ein "sehr, sehr guter Ausschuss, ein gutes Team", meinte Hans Barucha.

Ganz verlässt Vorgänger Hans-Dieter Wagler den Vorstand jedoch nicht. Er will sich einer schon länger auf der To-Do-Liste stehenden Aufgabe widmen und die Pressearbeit für die Leichtathleten übernehmen. Die Versammlung wählte ihn einstimmig. Ebenso einig waren sich die Männer und Frauen was die restliche Ausschussbesetzung anging. Sylvia Bürger ist für das Bewirtungsteam zuständig, Jörg Czarnecki für die Sportgeräte. Dieter Harmsen kümmert sich um die Sportabzeichen. Sprecher der Trainer ist Andreas Czarnecki. Rainer Herb koordiniert Kampfrichter und Helfer. Die Schriftführung fällt in den Aufgabenbereich von Fritz Frey. Um die Wettkampforganisation kümmert sich Martin Wolf, Jutta Wolf betreut die Finanzen. Leona Ehnes übernahm das Amt der Jugendleiterin. Lars Herb und Julia Walz engagieren sich als Jugendsprecher.

Am 22. Juni ist der zweite Nagolder Mittsommerlauf

Für das laufende Jahr hat die Abteilung einiges auf der Agenda. An sechs Terminen wird der schnellste Schüler Nagolds ermittelt. Am 28. April wird die Bahn mit einem Kids-Cup und der ersten Nagolder Meile eröffnet. Dabei handle es sich, so Barucha, um eine Mittelstrecke, die in Deutschland eher weniger bekannt und gängig sei, aber dennoch sehr geschichtsträchtig. "Unsere Idee ist es, diese Disziplin zusätzlich anzubieten, um eben auch Sportler aus der Gegend anzulocken, die Interesse haben, sich in dieser Strecke zu messen." Am 22. Juni wird der zweite Nagolder Mittsommerlauf stattfinden.

Einen Einblick in die Vorgänge beim Gesamtverein gaben Geschäftsführer Hermann Claus und Vorsitzender Rainer Wohlleber. Sportlich und finanziell habe sich der VfL weiterentwickelt, so Claus. Für die Abteilungen noch recht neu war unter anderem das neue Kassensystem. Früher floss jeder Euro in die Gesamtkasse, aus der heraus dann wieder verteilt wurde, wie Wohlleber erklärte. Nach dem neuen System behalten die Abteilungen ihren Überschuss und können draus direkt Investitionen für ihren Sport tätigen. Der Mitgliederrückgang in den Abteilungen habe weitestgehend gestoppt werden können, wie Hermann Claus berichtete.

Die Mitgliederentwicklung sei ein grundsätzliches Problem jedes Vereins. Bei einer Struktur wie dem Nagolder VfL sei es nur über die Abteilungen möglich, neue Sportler zu gewinnen.

Das Kurssystem spiele dabei eine wichtige Rolle. "Wir als VfL Nagold leben von den Abteilungen", stellte der Geschäftsführer heraus. Eine Idee zur Akquise von Neubürgern verfolge er bereits, wie Claus auf Nachfrage ausführte. Ihm schwebt eine Art Gutscheinheft vor, in dem unterschiedliche Angebote zur Auswahl stehen.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading