Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Fragen über Fragen

Von

Nagold. "Die Fragen sind es, aus denen das, was bleibt, entsteht", schrieb schon Erich Kästner, und Fragen waren auch das Thema einer spannenden Bild-, Wort- und Klangcollage, zu der Hajo Schörle anlässlich des Welttages des Buches in sein Atelier geladen hatte. Mit von der Partie: die Theatergruppe "4 im Element", Autorin Armgard Schörle, Toto Knoblauch und Holly Wright, beide Studenten am von Paul Mc Cartney gegründeten "Liverpool Institute of Performing Arts" und eigens von der Insel eingeflogen.

Schon vor Beginn der Veranstaltung wurden die zahlreichen Besucher von vermeintlichen Mit-Gästen, nämlich den vier Mimen, die durch die Menge gingen, mit Fragen konfrontiert: "Worauf freust du dich?", "Bist du mutig?" oder "Was verleiht dir Flügel?" – und zum Nachdenken angeregt.

Nach einer Piano-Improvisation durch den vielseitigen jungen Musiker Toto begrüßte Hausherr Hajo Schörle, wie (fast) immer barfuß, die Gäste. Er erinnerte an das vor etwa sechs Jahren entstandene und verlegte Buch "99 Fragen" und illustrierte auf der Leinwand in vier Farben die Fragetypen, die sich symbolisch auch in der Kopfbedeckung der Schauspieler zeigten. Mit dem Text "Ich bin, was du in mir siehst, und ich bin auch anders; ich bin, was ich kann, und ich bin gleichzeitig, was ich noch werde" stellte Armgard Schörle einen Impuls aus dem Begleitheft "Fragenmagie" vor.

In guter alter Soulmanier sorgte Holly Wright zusammen mit Toto in "River" von Leon Bridges oder mit der Eigenkomposition "In the dark" für Gänsehaut bei den Zuhörern. Sie spielte virtuos das ganze Volumen ihrer Stimme aus. Pantomimisch stellten die vier Schauspieler Katja Seitz, Tanja Schall, Klaus Abeldt und Reinhold Schiller zusammen mit dem Fragesteller Hajo Schörle die Wirkung von Willkommens -, von begrenzenden, zweifelnden oder öffnenden Fragen nach. So wollten sie verdeutlichen, welche ganz unterschiedlichen Gefühle Fragen beim Befragten auslösen können. Wie kann man Menschen mit "guten" Fragen in ein Gespräch einladen und dadurch einen wertschätzenden Rahmen für echte Begegnung schaffen? – war das Thema eines weiteren Textimpulses von Armgard Schörle. "Bist du bereit", hieß es schließlich in diversen Betonungen und Stimmlagen, ehe Hajo Schörle seinen Dank an die Mitwirkenden und das Publikum aussprach und zu Büffet und weiterem Austausch einlud.

Nicht zu vergessen: "4 im Element" werden im Atelier Schörle am 16. November diesen Jahres die Premiere ihrer neuen Produktion geben.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading