Müde aber zufrieden (von links): Petra Wahl, Valeria Steter, Nicole Kiofsky und Jutta Palzhoff Foto: FVN Foto: Schwarzwälder Bote

Wahlen: Nicole Kiofsky ist die neue stellvertretende Vorsitzende im OHG-Förderverein

Volles Haus, Wahlen, lebhafte Diskussionen, eine umfangreiche Satzungsänderung, Knabberzeug und Berliner: So sieht eine Mitgliederversammlung beim OHG-Förderverein aus.

Nagold. Bei der Versammlung des Fördervereins Otto-Hahn-Gymnasium Nagold platzte der Klassenraum fast aus allen Nähten, so groß war das Interesse an der jährlichen Versammlung. Dass Neuwahlen anstanden und eine sehr umfangreiche Satzungsänderung verabschiedet werden sollte, hielt die interessierten Mitglieder nicht davon ab, den Abend in der Schule zu verbringen. Dementsprechend groß war auch die Freude der Vorstandsmitglieder, die eilig weitere Stühle bereitstellten.

Viele Mitglieder folgen der Einladung

Die Versammlungsleiterin, Jutta Palzhoff, präsentiert eine umfangreiche Tagesordnung und freute sich über die hohe Resonanz auf die Einladung. Nach Jahresbericht und Kassenbericht sowie dem Bericht der beiden Kassenprüferinnen wurde der Vorstand entlastet und der erste Höhepunkt des Abends wurde von Wahlleiter Ulrich Hamann eingeläutet. Neu im Vorstandsteam, das seit dem Ausscheiden von Birgit Gnerlich mit nur vier Personen besetzt war, ist fortan Nicole Kiofsky aus Wildberg.

Die letzte Amtsperiode von Jutta Palzhoff, die zur ersten Vorsitzenden gewählt wurde, begann mit dieser Wahl. "Zwei Jahre Übergangszeit sind eine echte Komfortzone - so gut läuft es bei den wenigsten Fördervereinen im Hinblick auf die Nachfolge", weiß Palzhoff aus ihrer Tätigkeit im Vorstand des Landesverbands der Schulfördervereine Baden-Württemberg zu berichten. Ebenfalls wiedergewählt wurden die beiden Schatzmeisterinnen Petra Wahl und Valeria Stetter. Auch die Reihen der Ausschussmitglieder, die nach der Satzungsänderung Beiräte genannt werden, wurden zügig mit alten und neuen Gesichtern besetzt.

Lebhafte Diskussion über den Haushaltsplan

Petra Wahl stellte den umfangreichen Haushaltsplan vor, der lebhaft diskutiert wurde. Am Ende zeigte sich die Mitgliederversammlung großzügiger als es der vom Vorstand vorbereitete Jahresplan vorsah. So können sich die Mitglieder der Junior Big Band über ein Baritonsaxofon freuen; alle Schüler über Wasserflaschen, die den von der SMV anzuschaffenden Wasserspender sinnvoll ergänzen; die unterschiedlichen und vielzähligen Exkursionen über hohe Zuschüsse; der Theaterfundus über ein Startkapital und eine jährliche Folgefinanzierung und einiges mehr.

Der Blick auf die Uhr zeigte bereits nach 22 Uhr und die Satzungsänderung musste noch erläutert werden. Hochkonzentriert verfolgten und kommentierten die Anwesenden diesen letzten großen Tagesordnungspunkt und ein Konsens war auch hier schnell gefunden.

Schulleiter Walter Kinkelin bedankt sich beim Vorstand und den im Förderverein Aktiven. Der Verein ist und bleibe die Innovationsmaschine der Schule und viele Projekte wären ohne das Engagement der Ehrenamtlichen nicht möglich.

 Gegründet im Juli 2007  Vorstand: Walter Kinkelin, Schulleiter;  Vorsitzende: Jutta Palzhoff, Nicole Kiofsky (Stellvertretende),Schatzmeisterin: Petra Wahl  Mitgliederverwaltung:

Valeria Stetter

 Beirat: Ulrich Hamann, stellvertretender Schulleiter; Christiane Zug, Lehrervertreterin; Tanja Laupitz, erste Vorsitzende Elternbeiratsvorstand; Evi Koepp, Elternbeiratsvorstand; Aaron Golzinger, Schülersprecher; Frederic Fleischle, SMV; Florian Rupp, SMV; Knut Maier; Barbara Rennig; Kerstin Stockinger.

 Im Herbst 2018 wurde das 400. Mitglied im Verein begrüßt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: