Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Da herrscht Leben auf der Bühne

Von
Die "Swiss-German Dixie-Corporation" begeisterte das Publikum in der Alten Seminarturnhalle mit schwungvollem und leidenschaftlichem Dixieland-Jazz. Foto: Geisel Foto: Schwarzwälder Bote

Dixieland-Jazz ist ihr Zuhause, hier fühlen sich die sechs Musiker sichtlich wohl und haben so richtig Spaß auf der Bühne: die "Swiss-German Dixie-Corporation". Jetzt brachte die Band wieder einmal Stimmung in die Seminarturnhalle.

Nagold. Vor vollem Haus traten die sechs lebenslustigen, leidenschaftlichen Musiker aus Deutschland und der Schweiz auf. Ihr Ruf eilte ihnen wohl voraus, immerhin waren sie bereits zum 20. Mal in der Alten Seminarturnhalle zu Gast.

Wie der Name verrät, spielen die Sechs Dixieland-Jazz vom Feinsten. Sie nehmen sich Kompositionen von um 1900 an – geschichtsträchtig, schwungvoll, leidenschaftlich und beschwingt, was diesen Musikstil nun einmal ausmacht. Mit eigener Interpretation und Improvisation macht die "Swiss-German Dixie-Corporation" daraus etwas eigenes, ohne den ursprünglichen Charakter des Genres zu verlieren.

Die Füße wippen mit

Besonders bemerkenswert ist dabei ihre Art zu spielen. Da herrscht Leben auf der Bühne, da ist Pep drin, da ist Elan zu spüren. Die Band lebt das Feeling des Dixieland-Jazz. Ruhig auf den Stühlen sitzen war bei dieser Art von Musik auch fast nicht möglich. Beinahe unweigerlich wippten Füße und Finger mit im Rhythmus.

Die einzelnen Instrumente kamen sowohl in der Gesamtheit der Band als auch in Solopassagen zur Geltung. Dabei bewiesen die Musiker immer wieder – von außen betrachtet spielerisch leicht – ihr Können. Die tiefen, kräftigen Männerstimmen ließen so manche Texte wiederaufleben.

Auch ihre Erfahrung merkt man den Musikern an ihrer Art zu spielen an. Seit 1978 existiert die "Swiss-German Dixie-Corporation" bereits, gegründet von Bandleader Kurt Lauer (Klarinette, Saxophon). In der aktuellen Besetzung spielen außerdem Roland Wohlhüter (Trompete, Flügelhorn, Ventilposaune, diverse Mundharmonikas, Flöten), Walter Vocke (Banjo, Kazoo), Flavio Ferrari (Drums), Albert Gabriel (Sousaphon) und Daniel Kobler (Posaune).

Das Publikum in der Seminarturnhalle war begeistert vom Auftritt der "Swiss-German Dixie-Corporation". Applaus und Jubelrufe begleiteten den ganzen Abend, alle Aufmerksamkeit ruhte auf der Band. Kein Wunder bei der Bühnenpräsenz.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.