Eine einfache Struktur, die aus Pilzen gebaut wurde. Foto: Carlina Teteris

Beton und Ziegelsteine sind die meistverwendeten Baustoffe in Deutschland. Aber sie haben eine schlechte Ökobilanz. Als Alternative gibt es aber längst nicht mehr nur Holz.

Stuttgart - Setzt man Beton mit Wohlstand gleich, geht es den Deutschen richtig gut: 490 Tonnen Baustoffe kommen laut dem Stuttgarter Architekten Werner Sobek auf jede und jeden Deutschen. Damit besitzen die Menschen hierzulande etwa viermal so viele Baustoffe wie der Weltdurchschnitt. Und etwa 80 Prozent der verwendeten Baustoffe sind laut Statistischem Bundesamt Beton, Ziegel oder Kalksandstein.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€