Die Nutzung der Sportstätten soll teurer werden. Foto: Pohl

Die Stadt will die Sportförderrichtlinien für Vereine neu aufsetzen. Von den öffentlichen Tagesordnungen des Verwaltungs- und Kulturausschusses sowie des Gemeinderates ist dieses Thema zuletzt allerdings abgesetzt worden. Denn hinter den Kulissen brodelt es gewaltig aufgrund der Pläne.

Villingen-Schwenningen - Mittels der Sportförderrichtlinien wird geregelt, welcher Verein welche finanzielle Unterstützung von der Stadt bekommt oder was diese für die Nutzung jeglicher Sportstätten an Eigenanteil bezahlen müssen. Der Blick auf den Verwaltungsvorschlag zeigt eine geplante Kostensteigerung des Eigenanteils der Trainingsgruppen um ein Vielfaches. Insbesondere im Bereich der Nutzung der Kunsteisbahn steht eine 28-fache Erhöhung der Stundengebühr im Raum. Für die Eishockey-Abteilung des Polizeisportvereins (PSV) Villingen-Schwenningen wäre eine solche Erhöhung das Aus.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen