Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Mönchweiler Heppe-Debus wird Vorsitzende

Von
Zur konstituierenden Sitzung des Beirats der Generationenbrücke kommen zusammen (von links): Rudolf Fluck, Armin Frank, Thorsten Wenner, Harry Blank, Renate Heppe-Debus, Lothar Weißer, Angelika Hezel, Gunter Steidinger und Mario Faust.Foto: Hettich-Marull Foto: Schwarzwälder Bote

Mönchweiler (mhm). Zur konstituierenden Sitzung trafen sich die gewählten Beiratsmitglieder der Generationenbrücke im Bürgersaal des Rathauses. Renate Heppe-Debus wurde dabei vom Beirat zur Vorsitzenden gewählt, Mario Faust zu ihrem Stellvertreter. Der Vorsitzende der Generationenbrücke, Armin Frank, leitete mit seinem Rückblick auf die Entwicklung und den Gründergeist der Generationenbrücke die folgende Diskussionsrunde ein. Vorstandsmitglied Gunter Steidinger berichtete über die Kassenlage und auch über die Auswirkungen des Wachstums des Vereins auf Struktur und Ziele.

Bürgermeister Rudolf Fluck gab einen Einblick in das Projekt "Generationenhilfe" innerhalb der Generationenbrücke, deren Geschäftsführer er ist. Die Aufgabe des Beirates ist laut Satzung die Beratung des Vorstands und des Vereins. So nahm die Diskussion über die sinnvollen Aufgaben des Beirats einen großen Teil der Sitzung ein. Die Mitglieder des Beirats werden sich nach Bedarf und regulär zweimal jährlich zur Beratung treffen – und darüber hinaus digital vernetzt arbeiten.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.