Die mobilen Impfteams haben mehr als 1000 Senioren geimpft. Foto: Gabbert

Seit wenigen Tagen ist im Landkreis Calw der Großteil der Bewohner der Altenpflegeheime gegen Covid-19 geimpft. Das teilt das Calwer Landratsamt mit. Die mobilen Impfteams haben innerhalb von drei Monaten 1062 Impfberechtigten die beiden Impfungen verabreicht.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Kreis Calw - Die erste Impfung in einem Pflegeheim des Kreises Calw fand dabei am 30. Dezember 2020 im Seniorenzentrum Althengstett statt. Dazu wurden in fünf Pflege-Wohngemeinschaften mit insgesamt 33 Plätzen 21 Bewohner geimpft. Im Landkreis Calw gibt es insgesamt 1703 Pflegeheimplätze in 30 Einrichtungen.

"Wichtiger Schritt zurück zur Normalität"

"Die Durchimpfung der Altenpflegeheime ist ein wichtiger Schritt zurück zur Normalität", freut sich Landrat Helmut Riegger. "Hierdurch sind viele Risikopatienten besser gegen das Virus geschützt. Außerdem war unser Anliegen, diese Einrichtungen möglichst schnell zu impfen, weil Ausbrüche dort stets viele Opfer gefordert haben", erinnert sich der Kreischef. "Bei einer vollständigen Impfung sind dann auch mittelfristig Lockerungen der Kontaktbeschränkungen möglich. Nun hoffen wir, dass wir bald mehr Impfstoff bekommen, damit die Impfungen allgemein schneller vorankommen", so Landrat Helmut Riegger abschließend.

Zu beachten ist, dass Personen, die bereits an Covid-19 erkrankt waren, erst sechs Monate nach ihrer Genesung geimpft werden. Somit konnten die Impfteams gut 300 Bewohner aus Pflegeheimen mit einem Infektionsgeschehen im Herbst/Winter 2020 bisher nicht impfen.

Die Impftermine für diese Personengruppe werden laut Calwer Kreisbehörde in der nächsten Zeit geplant und nachgeholt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: