Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten Schroft: Aufwand wäre Vabanque-Spiel

Von
Bürgermeister Frank Schroft will in Sachen Corona kein Risiko eingehen. Archiv-Foto: Eyrich Foto: Schwarzwälder Bote

Meßstetten. Ihren vierten Bürgerempfang sagt die Stadt Meßstetten aufgrund der Coronavirus-Pandemie ab. Stattfinden sollte er am Freitag, 29. Mai.

Wie Bürgermeister Frank Schroft mitteilt, bedauert er, dass diese Entscheidung notwendig sei, denn der Empfang sei bei den Bürgern "außerordentlich geschätzt" und nach den erfolgreichen drei Auflagen bisher bereits zu einer Tradition geworden. "Wir befinden uns derzeit in der schwersten Bewährungsprobe unseres Landes, und der Schutz der Gesundheit der Menschen hat deshalb absolut oberste Priorität", betont Schroft. "In diesem beispiellosen Ausnahmezustand ist es unsere Verantwortung, entschlossen und mit allen Mitteln das Corona-Virus zu bekämpfen. Wir dürfen nichts tun, was die Gesundheit unserer Bürgerinnen und Bürger gefährdet."

Gegenwärtig könne keine verlässliche Prognose über die weitere Entwicklung der Pandemie gestellt werden. Experten aus Wissenschaft und Politik seien der Ansicht, dass das Schwerste noch komme, so dass es nicht verantwortbar sei, den Bürgerempfang weiter zu planen. Eine solche Großveranstaltung müsse von langer Hand vorbereitet werden und erfordere umfangreiche organisatorische Vorarbeiten, betont Schroft – daher die Absage zwei Monate vor dem Termin. "So sehr ich diese Absage persönlich bedaure, so wichtig ist, jetzt alles zu tun, um diese schwere Zeit erfolgreich durchzustehen. Ich bin sicher, dass unsere Bürgerinnen und Bürger das verstehen und das Bündnis der Solidarität im Kampf gegen die Pandemie unterstützen", so der Bürgermeister abschließend.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.