Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten Martin Strobel: "Höhepunkt am Tiefpunkt"

Von
Martin Strobel Foto: Privat

Meßstetten - Handball-Europameister Martin Strobel kommt am Freitag, 9. Oktober, zu einer dynamischen Lesung ins Restaurant Schwane. Sie beginnt um 20 Uhr, der Einlass um 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet 20 Euro; es ist nur ein begrenztes Kartenkontingent erhältlich. Reservierungen werden unter der Rufnummer 07431/9 49 40 entgegen genommen.

"Das Einzige, was ich beeinflussen kann, ist meine Leistung." Mit dieser Devise startet Martin Strobel 2019 das Abenteuer Handballweltmeisterschaft im eigenen Land – wohlgemerkt als Spieler aus der Zweiten Bundesliga. Es beginnt eine Geschichte, die bestimmt ist von Freude, Herausforderung, Druck, Kritik, Durchsetzungskraft und Teamgeist. Mitten im Turnier erleidet Strobel eine schwere Knieverletzung. Statt sie als Tiefpunkt zu sehen, macht er sie zum Ausgangspunkt neuer Erfahrungen, die er in seinem Buch "Höhepunkt am Tiefpunkt" reflektiert.

In der "Schwane" gibt Strobel Einblick in sein Leben als Handballprofi. Er berichtet von den Anfängen seiner Karriere, beschreibt den Leistungssport als Welt der Extreme, erzählt von Niederlagen und Tiefschlägen – und davon, wie ein echter Teamplayer aus solchen Situationen lernt und an ihnen wächst. Fragen aus dem Publikum sind willkommen; zudem besteht die Möglichkeit, das Buch mit persönlicher Signatur zu erwerben.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.