Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten Besucher fühlen sich gut unterhalten

Von
Es wurde getanzt und reichlich Flädlesuppe gegessen beim "Flädlefest" des Musikvereins Meßstetten. Fotos: Lissy Foto: Schwarzwälder Bote

Großen Spaß hatten die Besucher, die in der Festhalle beim sechsten Flädlefest, das der Musikverein Meßstetten veranstaltet hat, einen unterhaltsamen Abend verbracht haben.

Meßstetten. Die Gäste, die in zünftiger Tracht kamen, em­pfing Vorsitzender Martin Fetzer im Foyer mit einem Begrüßungstrank. Die Musikkapelle des Meßstetter Musikvereins verzichtete auf einen musikalischen Auftritt und kümmerte sich in der Küche, beim Service, am Weizenstand und in der Bar um das leibliche Wohlbefinden der Gäste. Deshalb waren zur musikalischen Unterhaltung die Musikvereine aus Winterlingen und Königsheim eingeladen.

Den Auftakt gestaltete die Musikkapelle aus Winterlingen mit dem Dirigenten Jerzy Cielecki mit volkstümlicher Blasmusik. Bei mehreren Musikstücken traten verschiedene Instrumentalisten mit ihren Soloparts ins Rampenlicht. Im reichhaltigen Repertoire waren auch Evergreens enthalten. Nach knapp zwei Stunden verabschiedete sich die Musikkapelle Winterlingen, nicht ohne Zugabe und den Dank der beiden Moderatoren Sandra Dreher und Michael Schlecht.

Veranstaltung ist nach einer Suppe benannt

Das Flädlefest ist in Anlehnung an das Speisenangebot mit der Flädlesuppe, den geschmälzten Maultaschen und dem "Meßstetter Süpple" mit Kartoffelsalat und Würsten entstanden. Davon machten die Besucher regen Gebrauch und ließen sich die Spezialitäten schmecken.

Mit einer sportlichen Einlage bereicherte die Zumba-Gruppe des TSV Meßstetten das Programm. Unter der Leitung von Beatrix Stingel zeigten sieben Frauen sportliche Tänze. Unterstützung erhielten sie dabei aus dem Publikum. Mehrere jüngere Besucherinnen kamen auf die Bühne und tanzten, kräftig angefeuert von den Gästen, eifrig mit den Zumba-Frauen.

Der Musikverein hatte für die Gäste, die in einer Gruppe mit zehn oder mehr Personen gekommen waren, eine Überraschung in Form eines Fünf-Liter-Bierfasses parat.

Musikalisch weiter ging es mit der Musikkapelle aus Königsheim. Der Mitarbeiter im Meßstetter Rathaus, Simon Keller, spielte als Posaunist mit. Auch konzertante Blasmusik stand auf dem Programm.

Die froh gelaunten Gäste bekamen nun die Gelegenheit, auf der Tanzfläche zur Partymusik des Duos Sascha und Sini zu tanzen.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.