In der Vergangenheit ein gutes Geschäft – doch die Ära für Kraftstofffilter scheint sich ihrem Ende zuzuneigen. Foto: Marijan Murat/dpa

Mann + Hummel schließt die Produktion am Firmensitz Ludwigsburg in fünf Stufen. Den meisten der 400 Betroffenen sollen Stellen in anderen Werken in anderen Bundesländern angeboten werden. Wohin verlagert wird, ist unklar.

Stuttgart - Ende 2022 ist Schluss. Dann läuft die Produktion von Mann + Hummel in Ludwigsburg mit derzeit noch 400 Beschäftigten endgültig aus. Doch für etliche Betroffene kommt das Aus bereits deutlich früher. „Der Abbau erfolgt in insgesamt fünf Stufen, beginnend im September 2021“, erläutert ein Unternehmenssprecher. Dies ist Teil des Ergebnisses, dass Geschäftsführung und Arbeitnehmervertreter vor der Einigungsstelle erzielt haben. Diese wurde angerufen, nachdem die Verhandlungen Ende Februar gescheitert waren. Ausgehandelt wurde dabei ein „für alle Seiten tragfähiges Ergebnis“, teilt das Unternehmen mit. Von den Vertretern der Arbeitnehmer war zunächst keine Stellungnahmen zu erhalten.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€