Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Loßburg Spielgemeinschaft mit Wittendorf

Von
Bei der Ehrung (von links): der stellvertretende Vorsitzende Jochen Haas, Jörg Ziegler, Rolf Stein, Vorsitzender Martin Friedrich und der stellvertretende Vorsitzende Andreas Mielenz.Foto: VfB Lombach Foto: Schwarzwälder Bote

Loßburg-Lombach. Vier Ernennungen zu Ehrenmitgliedern gab es in der Hauptversammlung des VfB Lombach, die noch vor den Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie stattfand.

Vorsitzender Martin Friedrich zeigte sich mit dem Vereinsjahr 2019 zufrieden und berichtete über die Schlachtplatte, die Jahresfeier und das Rathausfest sowie das Fleckenturnier, das so gut besucht war wie lange nicht. Bei der Mitgliederzahl gab es im Vergleich zu den vergangenen Jahren keine Veränderung. Friedrich zeigte sich stolz auf die "große Mitgliederzahl im kleinen Lombach", heißt es in der Mitteilung des Vereins.

Finanziell stehe der Verein gut, sagte Kassierer Tobias Burkhardt. Udo Trick berichtete vom Jugendspielbetrieb. Der Verein betreut mehr als 25 Kinder und Jugendliche gemeinsam mit dem SV Wittendorf und der Spvgg Loßburg.

Neue Paare in der Tanzabteilung

Volker Bossert, der Leiter der Abteilung Fußball, sagte, dass es im Moment sehr schwierig sei, einen geregelten Spielbetrieb aufrechtzuerhalten, da immer weniger Spieler zur Verfügung stünden. Man habe schon auf die "Senioren" Christof Hipp, Jochen Haas und Ralf Bossert zurückgreifen müssen, sonst wäre vermutlich schon manches Spiel ausgefallen.

Reinhold Heinzelmann vertrat Roland Gaiser, den Leiter der Tanzabteilung, und berichtete von einigen Veranstaltungen. Beim Discofox-Workshop, dem Clubabend und "Tanz mal wieder" sei viel los gewesen. Die Mitgliederzahl sehe im Moment wieder besser aus, ein paar neue Tanzpaare hätten sich der Abteilung angeschlossen.

Gerhard Haas führte danach die Entlastung des Vorstands herbei. Bei den Neuwahlen wurden alle Kandidaten einstimmig gewählt. Ann-Katrin Widmaier kandidierte nicht mehr für den Posten der zweiten Beisitzerin. Ihre Nachfolgerin ist Nicole Reimann.

Herbert Wössner und Jörg Ziegler erhielten die Ehrennadel in Gold. Mit Rolf Stein, Roland Haas, Hans-Peter Heizmann und Karl Wetzel hat der Verein vier neue Ehrenmitglieder. Nachdem die Termine und Vorhaben für das aktuelle Jahr bekanntgegeben worden waren, berichtete Friedrich davon, dass man sich mit dem SV Wittendorf auf eine Spielgemeinschaft geeinigt hat, welche ab der neuen Saison greifen wird. Die personelle Lage in der Mannschaft lasse nichts anderes zu. Er sei guten Mutes, dass es mit dem SV Wittendorf gut funktionieren werde.

Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.