Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Loßburg Erstmals in mehr als 90 Jahren unter der Leitung einer Dirigentin

Von
Der Musikverein Loßburg tritt am Sonntag im Kinzighaus auf. Foto: Musikverein Foto: Schwarzwälder Bote

Loßburg . Der Musikverein Loßburg, 1927 gegründet, steht erstmals in seiner Geschichte unter der musikalischen Leitung einer Dirigentin. Nach mehr als zehn Jahren hatte Michael Bühler die musikalische Leitung abgegeben. Als Nachfolgerin wurde mit Steffi Schwarz eine engagierte junge Frau gewonnen werden, die selbst im Musikverein Hochmössingen aktiv mitspielt.

Seit September proben die Musiker mit ihrer Dirigentin intensiv für das Jahreskonzert. Es beginnt am Sonntag, 2. Dezember, um 18 Uhr im Kinzighaus.

Unterschiedliche Märsche

Nach dem Vorspiel der zwei Bläserklassen unter der Leitung von Katrin Springmann eröffnet die Kapelle mit der feierlichen Intrada "Apertum" von Thiemo Kraas ihr Konzertprogramm.

Nach einer Zusammenstellung der irischen Stepptänze aus Michael Flatleys "Lord of the Dance" erinnern die Musiker mit dem Stück "Glasnost" von Dizzy Stratford an die Umbrüche in der ehemaligen Sowjetunion. Wie unterschiedlich Märsche klingen können, zeigen die Aktiven mit dem Traditionsmarsch "Mars der Medici" des Holländers Johann Wichers und "Ceremony" des Belgiers Wim Laseroms. Als Beispiele für Originalkompositionen spielt der Musikverein die Stücke "Torrents of Fire" von Larry Neeck und "Jump and Joy" von Markus Götz. Mehrere Titel der Sängerin Adele hat Michael Brown in seinem Medley "Adele in Concert" verarbeitet. Der Eintritt ist frei.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading