Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Loßburg Der 2000. Auszubildende legt los

Von
Mit Michael Gross (rechts) begrüßten die geschäftsführende Gesellschafterin Renate Keinath und Ausbildungsleiter Michael Vieth den 2000. Auszubildenden bei Arburg. Foto: Arburg Foto: Schwarzwälder Bote

Loßburg. Die Einstellung des 2000. Auszubildenden feiert der Loßburger Maschinenbauer Arburg in diesem Jahr. Michael Gross, ein angehende Konstruktionsmechaniker, startete nun zusammen mit weiteren 69 Auszubildenden und Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) eine Ausbildung bei dem Unternehmen.

Bei allen sei die Vorfreude deutlich zu spüren gewesen, teilt das Unternehmen mit. Michael Gross bekam bereits am Anfang seiner Ausbildung ein "Einstiegs- und Jubiläumspräsent" von Renate Keinath. "Mit Ihnen als 2000. Azubi, der bei uns ins Berufsleben startet, haben wir nach mehr als 70 Jahren Ausbildung einen neuen Meilenstein erreicht. Darauf sind wir sehr stolz", wird die Gesellschafterin zitiert.

Noch mehr Plätze im kommenden Jahr

Das Unternehmen bilde ungebremst weiter aus und werde auch den 70 neuen Auszubildenden und DHBW-Studenten im Jahr 2020 einen erfolgreichen Start ins Berufsleben ermöglichen, so Keinath. Das sei bei vielen anderen Unternehmen in Zeiten von Corona und einer schwierigen wirtschaftlichen Situation nicht selbstverständlich. Dass das Unternehmen jedes Jahr praktisch alle Auszubildende und Studierende in ein festes Arbeitsverhältnis übernehme, sei auch das Ergebnis einer sorgfältigen strategischen Planung. Während andernorts Ausbildungsplätze gestrichen werden, plane Arburg für 2021 sogar noch mehr ein.

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.