Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Lokales Narren erobern die Gültlinger Bühne

Von
Die Narren sorgten mit Showtänzen selbst für ein großartiges Unterhaltungsprogramm. Foto: Geisel Foto: Schwarzwälder Bote

Guggenmusik, Hexen- und Showtänze und einfachgroßartige Stimmung: Das war an zwei Abenden in der Gültlinger Halle geboten. Die Narren hatten die dortige Bühne erobert.

Wildberg-Gültlingen. Zwei Tage dauerte die Gültlinger Fasnet in diesem Jahr erstmals, erzählt Bastian Blum, Vorsitzender der Gültlinger Buchental-Hexa und -Deifel. Die Nachfrage sei einfach so groß gewesen, dass man einen zweiten Tag dazu nehmen wollte, erklärt er. Selbst jetzt habe man anfragenden Zünften noch eine Absage erteilen müssen. Außerdem lohne es sich, bei einer längeren Veranstaltung noch mehr, die Halle für die Fasnet herzurichten.

Für Blum hat sich die zweitägige Hallenfasnet ausgezahlt. Rund 500 Besucher am Freitag, noch mal rund 500 Besucher am Samstag. An beiden Tagen eine Bombenstimmung, auf und vor der Bühne. Die Gäste jubelten, riefen, tanzten, feierten ausgelassen. Kein Wunder also, dass der Vorsitzende "sehr zufrieden" war und sich vorstellen könnte, auch in Zukunft zwei Tage Hallenfasnet zu veranstalten.

Programm mit Tänzen und Guggenmusik

Das Bühnenprogramm hatte es an beiden Tagen in sich und ließ die Herzen der Fasnets-Fans höher schlagen. Guggenmusik, Hexentänze und Showtänze wechselten sich ab, so dass beide Abende bunt und abwechslungsreich waren.

Am Freitag zeigten die Ostelsheimer Narren gleich zweimal ihr Können, einmal mit einem Kinderhexentanz, einmal mit einem Hexentanz. Auch die Zünfte aus Deckenpfronn und Oberjesingen ließen ihre Hexen schaurig-schön tanzen, und die Neuweiler Narrenzunft zog die Blicke auf sich. Der 1. Ehninger Karnevalsverein präsentierte einen Showtanz. Guggenmusik vom Feinsten spielten die Ehninger Edafetzer und die Deckenpfronner Bardarutscher.

Und auch am Samstag war einiges geboten. Die Wildberger Narrenzunft brachte die Gäste mit ihrem Hexentanz zum Jubeln. Mit ihren Showtänzen sorgten Grün-Weiss Böblingen, die Gerstenhexen Dettenhausen und die Narrenzunft Mühlheim/Renfrizhausen für Staunen. Der 1. Ehninger Karnevalsverein war mit einem Showtanz und einem Marsch vertreten. Mit ihrer Guggenmusik sorgten die Narrenzunft Ittersbach, Grün-Weiss Böblingen sowie die Hausemer Schnaidrebbler und Schtombaschießer für Begeisterung.

Auch zwischen und nach den Auftritten war für Partymusik und Feierstimmung gesorgt: DJ Peaceman hatte dafür genau die richtige Musik parat.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.