Ein 53 Jahre alter Mann aus Löffingen ist bei einem Unfall auf der B 31 ums Leben gekommen.

Löffingen/Breitnau - Ein 53 Jahre alter Mann aus Löffingen ist am Mittwochmorgen bei einem Unfall auf der Bundesstraße 31 nahe der Posthalde ums Leben gekommen.

Laut Polizeimitteilung war der Mann, der tödliche Verletzungen erlitt, Beifahrer in einem Sprinter. Er saß vorne rechts im Wagen. Der 40-jährige Fahrer des Unfallwagens und ein weitere Beifahrer, 47 Jahre alt, wurden bei dem Unfall zum Teil schwer verletzt. Sie wurden von Rettungskräften ins Klinikum gebracht. Weitere Autos waren in den Unfall nicht verwickelt.

Der Unfall ereignete sich laut Polizeiangaben um 6.20 Uhr im frühen Morgenverkehr. Die Löffinger waren demnach auf der Bundesstraße 31 in Richtung Freiburg unterwegs. Die drei Männer wollten vom Firmensitz in Löffingen aus zu einer Baustelle nach Freiburg fahren.

Fahrer verliert Kontrolle über seinen Wagen

Der Fahrer drückte nach ersten Erkenntnissen der Polizei offenbar ordentlich aufs Tempo und kam in einer unübersichtlichen Rechtskurve ins Schleudern. Der Sprinter knallte gegen einen Baum. Näheres konnte die Polizei gestern noch nicht sagen, sie hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

Nach dem Unfall war die Bundesstraße 31 in beiden Fahrtrichtungen für rund zwei Stunden voll gesperrt, dann leiteten Polizeibeamten den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Um 10.35 Uhr meldete die Polizei, dass die Unfallstelle geräumt sei. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 15 000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: