Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Löffingen Pfingstaktion mit jungen Bücherfans

Von

Die Kinder-Pfingstaktion der Löffinger Stadtbücherei kam so gut an, dass die Preise unter 50 Teilnehmern ausgelost werden mussten.

Löffingen. Die Löffinger Stadtbücherei, mit Leiterin Birgitt Kuttruff, ist für das vielfältige und beachtenswerte Leseförderprogramm bekannt. Zahlreiche Veranstaltungen für alle Altersstufen prägen das "Lese-Leben", doch leider macht Corona der Leiterin einen dicken Strich durch die Rechnung.

Kreative Teilnehmer

"Da müssen neue Ideen ran", so ihr Gedanke. Und so kam die Kinder-Pfingstaktion zustande. Nun wurden die Sieger für ihre kreative Arbeit belohnt. Um den Altersunterschied von fünf bis 14 Jahren auszugleichen und auch den rund 50 Einsendungen gerecht zu werden, wurden die Sieger ausgelost. "Eine Belohnung gibt es für alle Kinder, denn das Mitmachen und die kreative, tolle Arbeit sollen belohnt werden", sagt Kuttruff.

Glückliche Gewinner der Aktion "Lust auf Lesen" war Jule Gänsler, die eine Eintrittskarte in den Europa-Park bekam. Über Mediengutscheine konnten sich Jessica Eggert (25 Euro), David Reichmann (20 Euro), sowie Elisa Frei und Leon Gauger (jeweils 15 Euro), freuen. Jeder bekam dazu eine Urkunde und eine Lesetasche.

Die Idee hinter der Aktion, die bei Kindern, Eltern und Lehrern auf positive Resonanz stieß, war das Lieblingsbuch mittels eines Lesezeichens vorzustellen. Dieses sollte nicht nur Autor, Titel und Empfehlung aufweisen, sondern auch noch kreativ gestaltet werden. "Hier sind richtig kleine Kunstwerke entstanden", freut sich Birgit Kuttruff. Die Auswahl der Bücher sei ebenso vielfältig wie die Lesezeichen gewesen. Die Teilnehmer hätten der Kreativität freien Lauf gelassen.

Auch wenn in der Stadtbücherei Corona-bedingt derzeit keine Leseförderung mit den Schulen stattfindet, laufen die Kooperationen laut Kuttruff bestens. Zusammen mit den Kooperationslehrern Patrizia Gauger (Grundschule) und Sonja Wenziger (Schulverbund) bereite man schon den Fredericktag mit Autorenlesungen vor. Birgit Kuttruff hofft mit ihrer Mitarbeiterin Alice Esser und dem ehrenamtlich Team, dass bald wieder die Veranstaltungen angeboten werden können.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.