Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Löffingen Hallenvorplatz soll saniert werden

Von
Nach der Komplettsanierung der Bürgerhalle soll nun auch der Vorplatz neu gestaltet werden. Foto: Bächle

Löffingen-Unadingen - Festgezurrt hat der Ortschaftsrat Unadingen die Haushaltswünsche für das kommende Jahr.

Nach der jüngsten Wiedereröffnung der Bürgerhalle nach einer Komplettsanierung soll nun auch der Vorplatz in einem neuen Licht erscheinen. Für die Umgestaltung wurden 30.000 Euro angesetzt. Außerdem soll eine neue Beschallung (Kosten 2500 Euro) installiert werden, um die Akustik in der neuen Halle zu verbessern.

Den größten Brocken bei den Ausgaben im nächsten Jahr mit 540.000 Euro wird die Entwässerung des Bahnhofbereichs verschlingen. Hier eingeschlossen ist auch die Sanierung des Eisenbahnwegs. Ein seit längerer Zeit geplantes Vorhaben, welches aber durch die Eigentumsverhältnisse sich als äußerst schwierig erwies. "Nun möchten wir diesen Vorhaben endlich in Angriff nehmen", erklärte Ortsvorsteher Elmar Fehrenbach.

Ebenfalls schon längere Zeit steht die Verbindung des Hinterbergwalds an. 40.000 Euro wurde für diese Maßnahme angesetzt. Dieser Ringschluss ist nicht nur für Landwirte von Vorteil, sondern auch für Freizeitsportler, da mit ihm zwei ausgebaute Wege verbunden werden.

Auch der Verbindungsweg (Hardweg) zwischen Unadingern und Löffingen bedarf einer Erneuerung. Dieser Weg wird durch Schüler und Freizeitsportler stark frequentiert. 10 000 Euro sollen für die Sicherheit im Bereich Hägeleweg investiert werden. Im Bereich des Anwesens Wollmann/Hasenfratz soll die Gehweglücke geschlossen werden.

Das Haus Beile wird wohl bald der Vergangenheit angehören. Es war der von den Alt-Unadingern geschätzte Oberlehrer Wilhelm Beile, der nach seiner Pensionierung neben der Schule dieses Haus erbauen ließ. Später erwarb das Haus die Stadt Löffingen. Nun stand es geraume Zeit leer. Der Abriss mit Überplanung der Fläche wurde mit 10.000 Euro angesetzt.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.