Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Löffingen Der Abend dient der Ideenfindung

Von
Zahlreiche Bürger kamen zur Versammlung, um ihre Ideen für die 800-Jahr-Feier im Jahr 2018 einzubringen. Fotos: Bächle Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Gerold Bächle

Nun ist es klar: Reiselfingen wird im Jahr 2018 sein 800-jähriges Bestehen feiern. Die Entscheidung fiel bei der Bürgerversammlung am Mittwochabend.

Löffingen-Reiselfingen. Spontag hatten sich 25 Bürger bereit erklärt, sich hier mit einzubringen. Zahlreiche Ideen konnten bereits gesammelt werden.

Bevölkerung will Jubiläum des Ortes feiern

"Im Jahr 1218 wurde der Ort Reiselfingen zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Ich denke, dies ist ein besonderes Ereignis, dass es sich lohnt, diesem Jubiläumsjahr eine besondere Bedeutung beizumessen", erklärte Ortsvorsteher Martin Lauble. Er hatte zu einer Bürgerversammlung eingeladen, um zu eruieren, ob die Bevölkerung überhaupt bereit ist, das Jubiläum zu feiern.

Einstieg erfolgt mit einem bunten Bilderbogen

Schon alleine die Tatsache, dass 62 Bürger gekommen waren, ließ ein positives Ergebnis vermuten. Der Einstieg mit einem bunten Bilderbogen "Reiselfingen anno dazumal" von Jürgen Drescher kam sehr gut an und führte gleich zum regen Austausch. Der Blick in die interessante Geschichte birgt so manche Fakten, welche an der 800-Jahr-Feier begreifbar gemacht werden könnten. "Ganz nach dem Motto ›Wer die Zukunft gewinnen will, muss tief und fest in seiner Geschichte verwurzelt sein‹", unterstrich der Ortsvorsteher.

Wie gefeiert werden soll, ob ein Tag, ein Wochenende oder das ganze Jahr über, all dies ist noch nicht entschieden, in erster Linie geht es darum, Ideen zu finden und diese sprudelten ordentlich, so dass sich die Pin-Wände füllten. Warum nicht etwas tun, um ins Guinessbuch der Rekorde zu kommen, warum kein Open-Airkonzert mit den Dorfrockern oder ein Prominentenkonzert?

Bei einer 800-Jahr-Feier ist alles möglich. Sollte man ein Jahr lang feiern, dann könnte man das Kirchenfest im Jahreskalender sehen, wie die zwölf Apostel jeden Monat eine Veranstaltung, an Fastnacht könnte man die alten Traditionen wie Domino- und Hexenlauf wieder aufnehmen, das Erntedankfest auf dem Werne-Hof und eine vergrößertes Herdepfelfescht mit altem Werkzeug auf dem Feld durchführen. Über eines waren sich Organisatoren undBesucher einig: Unbedingt müsse das Jahr 2018 mit einem Salut aus der Reiselfinger Kanone eröffnet werden.

Geschichte soll in den Fokus gestellt werden

Die Geschichte in den Fokus zu stellen, kam ebenfalls gut an, etwa mit einem mittelalterlichen Straßenfest, einer historische Wanderung durch den Ort oder die Dietfurt, nach alten Rezepten kochen, den Hausnamen auf die Spur kommen, szenische Darstellungen an den verschiedenen Orten im Dorf wie dem Gemeinschaftsbad im Rathaus, dem Gefängnis oder über die Siedlungsgeschichte.

Auf jeden Fall muss es ein Fest für alle sein, Spiel ohne Grenzen, Eselreiten mit musikalische Impressionen von Susanne Foucault, Spielstationen für Kinder und natürlich für die Jugend Live-Bands oder DJs an allen Ecken.

Im Jahr 2018 feiert Reiselfingen sein 800-jähriges Bestehen. Schon jetzt werden Ideen für das Jubiläum gesammelt. Jeder kann seine Vorschläge im Rathaus-Briefkasten einwerfen.

Aktiv haben ihre Mithilfe zugesagt Jens Fischer, Berthold Kaltenbrunn, Benny Straub, Michael Glunk, Matthias Kirner, Axel und Regina Klappan, Steffi Ruf, Andrea und Jessica Lauble, Kurt Werne, Eberhard Meister, Michael Werne, Elmar Linsin, Norbert Fuß, Christel und Karl Vogt, Familie Werner, Martin Weber, Fabian Furtwängler, Corina Langenbacher, Elli Fuß, Anette und Werner Pfrängle sowie Frau Dietrich.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading