Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Leichtathletik Waldlauf lockt Sportler aus der ganzen Region

Von
Manuel Müller zählt auch dieses Mal wieder zum Favoritenkreis. Foto: Schwark

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Traditionell am zweiten Samstag im Oktober veranstaltet der Skiclub Loßburg seinen Waldlauf. Das Teilnehmerfeld wird wie gewohnt mitunter gespickt sein mit einigen Topläufern aus der Region.

Den Wettkampfauftakt am Schulzentrum macht der Jugend- und Jedermannslauf über etwas mehr als 3 Kilometer. Der Startschuss fällt um 13.15 Uhr. Mit Marcel Haag vom Skiclub Loßburg und Lamine Ceesay von der LG farbtex Nordschwarzwald sind die beiden stärksten jugendlichen Mittelstreckler im Kreis Freudenstadt am Start.

Im Anschluss folgen die Bambiniläufe ab 13.40 Uhr der Jahrgänge 2010 und jünger. Ganz nach dem Motto Ladies first, denn die Mädchen starten im ersten der beiden Läufe. Ab 14 Uhr folgen die Schülerläufe zwischen 1,2 und 1,6 Kilometern. Hier könnte es eine ganze Reihe spannender Entscheidungen geben. Vor allem der LC Waldachtal mit dem Trainerehepaar Bauermeister als auch der gastgebende Skiclub Loßburg mit Kinder- und Jugendtrainer Gottfried Schrempp leisten mit viel Engagement und Enthusiasmus hervorragende Jugendarbeit und werden vor allem in den Schülerklassen die meisten Teilnehmer stellen.

Nach den Schülerläufen folgt um 15.15 Uhr der Startschuss zum alljährlichen Höhepunkt beim Loßburger Waldlauf, dem Hauptlauf über 10,3 Kilometer. Aller Wahrscheinlichkeit nach sieht es in diesem Jahr danach aus, dass es bei den Männern einen neuen Sieger geben wird. Zwar stehen mit dem Titelverteidiger Tobias Giering und Christian Lenk (beide LG farbtex Nordschwarzwald) auch in diesem Jahr zwei Läufer am Start, die im Loßburger Wald schon mehrfach siegten, aber beide sind bei weitem nicht mehr in der Form früherer Jahre.

Ganz anders dagegen Nils Holocher, ebenfalls LG farbtex Nordschwarzwald. Er lief Anfang September eine 33.00 Minuten-Zeit bei den Deutschen 10 Kilometer-Meisterschaften in Bad Liebenzell und rückt damit in die klare Favoritenrolle, nachdem er in den beiden letzten Jahren jeweils den zweiten Platz belegt hatte.

Mit Manuel Müller gesellt sich ein weiterer starker Läufer von der LG farbtex Nordschwarzwald in den Kreis der Favoriten. Müller blieb in diesem Jahr beim Calwer auch unter der 35-Minuten-Barriere und ist damit ein weiterer Kandidat fürs Siegertreppchen. Sollte der Vorjahresdritte Marcel Lutterer sich noch kurzfristig für einen Start in Loßburg entscheiden, dürfte auch er ein Wörtchen um den Sieg mitreden.

Ob der Vorjahresvierte Axel Klumpp an seine Zeit vom Vorjahr anknüpfen kann, bleibt abzuwarten, da er die letzten zwei Monate wegen eines Auslandsstudiums in Brasilien verbrachte. Aber auch Nathan und Daniel Müller vom VfL Freudenstadt zeigten in den vergangenen Jahren stetig ansteigende Form in Loßburg. Mit Platz 5 und 8 im letzten Jahr behaupteten sich die beiden Brüder im Vorderfeld. Auch ihr Start ist noch nicht ganz klar, aber sollten die beiden noch für Samstag melden, muss man sie auf jeden Fall auf der Rechnung haben.

Bei den Frauen hingegen wird es aller Voraussicht nach eine klare Sache. Elena Burkard, derzeit die Nummer 4 in Deutschland über 1500m, will in Loßburg als schnellen Tempodauerlauf auf dem Weg zur Crosslauf-Europameisterschaft im Dezember nutzen. Nach ihrer sensationellen 34.44 Minuten am letzten Sonntag in Albstadt über 10 Kilometer dürfte sie sich im Feld der Frauen selbst mit angezogener Handbremse den Sieg schnappen. Schmunzelnd hat sie bereits ihrem Teamkollegen Nils Holocher eine Kampfansage in Richtung Gesamtsieg gemacht. Den aktuellen Streckenrekord, den Burkard bereits seit 2011 mit 37.08 Minuten inne hat, will sie auf jeden Fall unterbieten.

Meldeschluss ist Freitag, 13. Oktober, bis 18 Uhr bei Gottfried Schrempp, Vorderer Siedlungsweg 18, 72290 Loßburg, telefonisch unter 07446/419 76, Fax unter 07446/91 66 97, oder per E-mail an GottiSchrempp@web.de oder www.skiclub-lossburg.de.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading