Die Lebenshilfe ist mit ihrem Café aus der Sprengergasse ausgezogen.Foto: Alt Foto: Schwarzwälder Bote

Soziales: Lebenshilfe aus Sprengergasse ausgezogen

Rottweil (ala). Wieder ein Leerstand mehr: Die Lebenshilfe hat ihr Café mit Verkaufsgeschäft in der Sprengergasse vor Kurzem geschlossen. Das Ladengeschäft ist bereits ausgeräumt.

"Der Vertrag lief aus, und Corona hat uns dann die Entscheidung abgenommen", sagt die Geschäftsführerin der Lebenshilfe, Alexandra Schmid, auf Nachfrage.

Auch die Beratungsstelle der "Offenen Hilfen", die im ersten Stock ein zusätzliches Angebot in der Rottweiler Innenstadt darstellte, ist geschlossen. Die Beratung finde nun wieder ausschließlich am Hauptstandort auf der Saline statt sowie mobil.

Den Kaffee aus der eigenen Rösterei der Lebenshilfe gibt es dafür nun in der Petit Confiserie Graf weiter stadtabwärts (wir berichteten) in der Kameralamtsgasse. Dort ist auch eine Mitarbeiterin der Lebenshilfe beschäftigt. Außerdem sei der Kaffee nun auch über den Online-Shop der Rösterei erhältlich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: