Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Lauterbach Um Heimatgemeinde verdient gemacht

Von
Karl Buchholz † Foto: privat Foto: Schwarzwälder-Bote

Die Gemeinde Lauterbach trauert um eine seiner herausragendsten Persönlichkeiten. Karl Buchholz verstarb im Alter von 85 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit völlig überraschend.

Lauterbach. Neben seinen beispiellosen sportlichen Erfolgen im Radballsport, verschaffte sich der ehemalige Transportunternehmer auch als engagierter Kommunalpolitiker einen bleibenden Bekanntheitsgrad.

Zusammen mit seinem Bruder Oskar gewann Karl Buchholz in den Jahren 1959 sowie zwischen 1961 und 1965 insgesamt fünf Mal den Weltmeistertitel sowie darüber hinaus zahlreiche nationale und internationale Titel und Turniere. Als Vorsitzender prägte er viele Jahre den einheimischen Radsportverein "Blitz". Seine Verdienste um den Radballsport wurden mit der Verleihung des "Silbernen Lorbeerblatt" und sein Engagement auf Vereins- und Kommunalebene mit der Landesehrennadel gewürdigt.

Karl Buchholz fungierte von 1965 bis 1994 nahezu 30 Jahre lang als äußerst aktiver Kommunalpolitiker im Gemeinderat und in dessen Ausschüssen. In seiner letzten Amtsperiode von 1989 bis 1994 bekleidete er sehr engagiert gleichzeitig auch das Amt des ersten Bürgermeister-Stellvertreters.

Sein Engagement als Gemeinderat diente dem Aufbau und Gestaltung der Gemeinde. Nie zuvor wurde mehr gebaut und entwickelt. Beispielhaft können hier Projekte wie der Bau der Entlastungsstraße (Albert-Gold-Straße), der Neubau des Hallenbades, zahlreiche Baulanderschließungen, der Neubau des Rathauses mit "Haus des Gastes", der Gaststätte und der Arztpraxis/Wohnung, des Weiteren der Neubau sowie die Sanierung zahlreicher Infrastruktureinrichtungen der Gemeinde genannt werden. All dies hat Karl Buchholz verantwortungsbewusst und mit großem kommunalpolitischem Gespür wesentlich mitgetragen. Immer gradlinig und an der Sache orientiert hatte sein Wort großes Gewicht im Gemeinderat.

Hohe Stimmenanteile bei den jeweiligen Gemeinderatswahlen zeugten von der großen Wertschätzung innerhalb der gesamten Bürgerschaft. Sein langjähriges Wirken in der Kommunalpolitik wurde vom Gemeindetag Baden-Württemberg mit Auszeichnungen gewürdigt.

Karl Buchholz war ein Förderer zahlreicher örtlicher Vereine. Dem CDU-Ortsverband fühlte er sich ganz besonders verbunden. Nach Eintritt in den Ruhestand übernahm er über Jahre hinweg die Patenschaft zahlreicher Ruhebänke im Ort.

Um Karl Buchholz trauern im Besonderen Ehefrau Gertrud und die Kinder Rolf, Ulrike und Karin.

Der Trauergottesdienst findet am Montag, 30. Oktober um 14 Uhr in der Kirche St. Michael statt. Anschließend ist die Beerdigung auf dem Friedhof Lauterbach.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Karin Zeger

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading