Der zunehmende Personalmangel wird vor allem in kleineren Krankenhäusern zu einem immer größeren Problem. Foto: dpa/Daniel Vogl

Die Finanzen der gesetzlichen Krankenkassen laufen aus dem Ruder. Wie sein Vorgänger Jens Spahn greift Bundesgesundheitsminister Karl Lauerbach auf deren Finanzreserven zurück. Südwest-AOK-Chef Johannes Bauernfeind hält dieses Vorgehen für riskant und kurzsichtig.

Die Inflation schlägt auch im Gesundheitswesen zu. Ein neues Gesetz soll die Kassen entlasten, doch etliche Kostensteigerungen sind nicht berücksichtigt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt sichern
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen