Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Lauterbach Klaus Brucker ist "das" Gesicht des Vereins

Von
Klaus Brucker (von links) wurde auch von Tobias Brucker (Moderator und stellvertretender Vorsitzender) und Moderatorin Claudia Schreiber für seine Verdienste gewürdigt. Foto: Anton Foto: Schwarzwälder Bote

Eine Riesenüberraschung hatte der Musikverein Harmonie Sulzbach für seinen Vorsitzenden Klaus Brucker in den Wochen vor dem Jahreskonzert vorbereitet.

Lauterbach-Sulzbach. Anlässlich seines Jubiläums "20 Jahre Vorsitzender der Harmonie" hatten fleißige Mitglieder prominente Stimmen aus dem Dorf und von auswärts zusammengetragen, um sie dem Vorsitzenden und dem ganzen Saalpublikum beim Jahreskonzert zu präsentieren.

Befragt zu seinen Erinnerungen zum Datum 24. Januar 1998, fielen dem bescheidenen Vorsitzenden zwar etliche sportliche Ereignisse, nicht jedoch seine Wahl zum Vorsitzenden ein. So ging aus diesem Anlass der Film ab mit vielen prominenten Gratulationen aus der Gemeinde.

Glückwünsche kamen zunächst von Egon Fehrenbach, dem Ehrenvorsitzenden der "Harmonie". Mit seiner souveränen Art habe Brucker den Verein immer bestens präsentiert. Bürgermeister Norbert Swoboda bescheinigte dem Vorsitzenden, dass er in 20 Jahren viel Wichtiges bewerkstelligt habe. Der Schultes, ebenfalls 20 Jahre im Amt, dankte Brucker namens der Gemeinde und dem Gemeinderat für die Zusammenarbeit, die ein Musterbeispiel für bürgerschaftliches Engagement sei.

Zu Wort meldete sich auch Evi Brucker, Präsidentin der Narrenzunft "Hooriger Hund", die aber als Schwester des Jubilars das Wort an Ehrenpräsident Erich Fehrenbacher übergab. Auch dieser betonte, mit Brucker an der Spitze habe die "Harmonie" es immer verstanden, die Zunft bravourös zu begleiten. Er wünschte sich weiter diese gute musikalische Unterhaltung.

Eine Stimme meldete sich auch aus dem Ausland. Zur gleichen Zeit wie in Sulzbach, erzählte Peter Stutz aus Bürs in Vorarlberg, habe auch er die Obmannschaft in seinem Musikverein übernommen. Er dankte Brucker für die vielen gegenseitigen Besuche, Ausflüge und Kameradschaften. So wie die "Harmonie" heute dastehe, das sei eine wahre Meisterleistung und zum großen Teil der Ausdauer des Vorsitzenden zu verdanken.

Für die Brauerei Ketterer sprach Michael Ketterer: "Sulzbacher sind einfach netterer." Auch Pfarrer Rüdiger Kocholl meldete sich zu Wort: Er gratulierte im Namen des Kirchengemeinderats St. Michael und des Zweiten Vorsitzenden Jochen Schwendemann und dankte für die gute Zusammenarbeit mit zwei "Likes" – für die großartige Vorstandschaft, für den Super-Bäcker, Familienvater und ehemaligen Ministranten.

Gar der Titel "Mr. Sulzbach" wird verliehen

Thomas Michelfeit, ehemaliger Dirigent der "Harmonie", dankte dem "tollen Ansprechpartner" für seine konstruktive und weitsichtige Art und verlieh ihm den Titel "Mr. Sulzbach". Er dankte Brucker für seine Qualität, Ruhe und Sachlichkeit, denn er sei nicht nur Vorsitzender, sondern für den Verein da. Die Fortsetzung seiner Amtszeit würde der "Harmonie" extrem gut tun.

Glückwünsche kamen auch vom Vorsitzenden des Jugendorchesters, Johannes Geprägs, von den Sängerkameraden des MGV Sängerlust Sulzbach sowie vom Team der Bäckerei Brucker, bei dem die "kleine Schwester" betonte, dass Harmonie nicht nur bei der Musik herrsche, sondern auch im Betrieb.

Aus Anlass dieses Jubiläums kündigten Claudia Schreiber und Tobias Brucker den Beginn eines Ehrenjahres mit verschiedenen Veranstaltungen an. Dem Jubilar übergaben sie einen Reisegutschein und dankten auch Ehefrau Gudrun für die 20-jährige Motivation ihres Mannes. Mit dem Olympiade-Marsch überbrachte der Verein seine musikalischen Glückwünsche.

Klaus Brucker, total überwältigt von dieser Aktion, dankte dem Verein, dass er ihn 20 Jahre als Vorstand "ertragen" habe. Sein Dank ging auch an die Helfer im Hintergrund und an seine Familie für die nötige "Beinfreiheit".

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Karin Zeger

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading