Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Lauterbach Eine Wandertour bildet den Auftakt

Von
Die CDU-Gemeinderatskandidaten machten sich auf Schusters Rappen auf den Weg der Hochtalrunde. Foto: CDU Foto: Schwarzwälder Bote

Dass Lauterbach mit den schönen Wegen und besonderen Aus- und Einblicken weit ins Land hinaus punkten kann, davon habne sich die CDU-Gemeinderatskandidaten bei ihrer Wanderung auf der "Lauterbacher Hochtalrunde" überzeugt.

Lauterbach. Ganz bewusst hatten sie laut Mitteilung gerade mit diesem Termin den Wahlkampf für die Wahl am 26. Mai begonnen: "Wir wollen deutlich machen, worin unsere Stärken liegen, was wir wohl vorzeigen können und wo wir Alleinstellungsmerkmale aufweisen", hieß es.

Start und Ziel beim Gedächtnishaus

Start und Ziel für die zehn Kilometer lange Tour war beim "Gedächtnishaus". Es wurde deutlich, dass diese Wanderstrecke selbst – wie in diesem Fall – bei leichtem Schneetreiben und bei nicht prickelnden Temperaturen reizvoll ist. "Der Schwarzwald zum Entdecken, Erleben und Genießen", stellte ein Teilnehmer fest.

Die Einkehr im "Gedächtnishaus" bot den CDU-Gemeinderatskandidaten die Gelegenheit, die Themen anzusprechen und zu diskutieren, mit denen sie in den kommenden fünf Jahren den Ort gestalten wollen.

Nicht zuletzt lag es nahe, in dem erst vor Kurzem unter neuer Regie wiedereröffneten Lokal über die Situation der Gastronomie in Lauterbach zu reden – einer von zahlreichen Bereichen, mit denen sich die CDU-Kandidaten auseinandersetzen wollen, auch im Dialog und im Gedankenaustausch mit den Bürgern.

Schon jetzt sehen sie dem zweiten Termin dieser "Informations- und Gesprächsreihe", dem Besuch beim Bauhof und damit dem Gespräch mit dem neuen Bauhofleiter Felix Belke, mit Spannung entgegen. Er findet am Donnerstag, 25. April, statt und beginnt um 18 Uhr.

Ein wichtiger und unverzichtbarer Standortfaktor für die Gemeinde und ein wesentlicher Beitrag für eine hohe Lebensqualität junger Familie sei die Schule. Darum sei es den CDU-Kandidaten ein Anliegen, mit der Schulleiterin der Grundschule, Sandra Winterhalter, das Gespräch zu führen. Es findet am Dienstag, 7. Mai, um 18 Uhr statt. Treffpunkt ist der Schulhof.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Karin Zeger

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.