Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Lauterbach Boschel-Stellplätze stoßen auf Widerspruch

Von

Die Lauterbacher Tourist-Info, deren Tourismus-Initiative, Gastronomen und Beherbergungsbetriebe gesellen sich in loser Folge zu einem "touristischen Stammtisch" zusammen – neuerdings auch im Sitzungssaal des Rathauses.

Lauterbach. Die Leiterin der Tourist-Info, Dagmar Fischer überraschte zunächst mit den neuesten Übernachtungszahlen. Im ersten Halbjahr konnten gegenüber dem Vorjahr beträchtlich mehr Übernachtungen registriert werden. Sofern der Trend anhält ist zum Jahresende ein sattes Plus zu erwarten. Fischer erläuterte den Ablauf zur Präsentation der "Sensationellen Ortsmitte", worüber wir bereits ausführlich berichteten. Martin Veith von der Tourismus-Initiative stellte fest, die "Sensationelle Ortsmitte" komme auch bei Auswärtigen sehr gut an.

Über die Frage, was mit den ausgestellten Exponaten im kommenden Winter geschehen soll, wurde recht lebendig und auch konstruktiv diskutiert. Sofern auch im Winter etwas aufgestellt werden soll, sollen die Bürger mit ins Boot genommen werden, die sich vor einem Jahr am Bürger-Workshop beteiligten. Ein weiterer Vorschlag zielte auf die Bepflanzung mit Bäumen und in Anbetracht von Weihnachten mit beleuchteten Weihnachtsbäumen ab. Weitere Vorschläge können nicht nur die bereits engagierten Bürger, sondern auch neue Interessenten einbringen, nach Ansicht einiger Stammtischler.

"Die Resonanz beim Wandersteig ist super", teilte Fischer mit. Zahlreiche Anfragen erfolgen überraschenderweise auch aus dem "Ländle". Über die geänderten Streckenführungen haben wir bereits ausführlich berichtet. Da die betreffenden Flyer inzwischen vergriffen sind, muss logischerweise ein neuer aufgelegt werden. Dieser soll auch Einkehrmöglichkeiten enthalten. Fischer sprach sich dafür aus, den Wandersteig mit einer Wanderpauschale anzubieten und bat darum, dies in den Gedankenspielen zu berücksichtigen. Des Weiteren sollen künftig regelmäßige Führungen in der Mooswaldmühle durch Michael Holderied, regelmäßige Führungen auf dem Yoga-Naturlehrpfad sowie Führungen auf dem Kohlenmeiler-Weg durch Kurt Haas angeboten werden. Das Anlegen eines Erlebnispfades für Kinder, nach Vorbild bestehender Objekte in der Region, bildete einen weiteren Themenschwerpunkt, wie auch die leihweise Ausgabe von GPS-Geräten für interessierte Wanderer.

Für den Kalender, der jährlich von Martin Veit aufgelegt wird, sind Fotos für einen Foto-Workshop erwünscht. Am Wandersteig sollen stabile Liegen aufgestellt werden, des Weiteren neue Ansichtskarten und Broschüren über Lauterbach aufgelegt werden.

Der Lauterbacher Sparstrumpf soll künftig zu neuen Ehren kommen. Mittlerweile bekannt ist der Termin für das Weihnachtsdorf: Samstag, 10. Dezember. Fischer erwähnte, seit 2004 werde das Thema über Reisemobil-Stellplätzen behandelt. Es sei nun geplant, auf dem Boschelplatz in Sulzbach fünf Stellplätze auszuweisen. Dies löste vehement Widerspruch aus. Nach Argumentation einiger Stammtischler würde sich der Parkplatz bei der "Wilhelmshöhe" als Standort wesentlich besser eignen. Der vorgebrachte Einwand, dieser Platz müsse für Hochzeiten in der Sulzbacher Kirche reserviert bleiben, sei nicht stichhaltig. "Und warum können auf dem brachliegenden Hallenbad-Gelände keine fünf Stellplätze geschaffen werden?", lautete eine der aufgebrachten Fragen.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.