Sieht das Unternehmen gut aufgestellt: WMF-Chef Oliver Kastalio Foto: WMF

Der Geislinger Küchengerätehersteller steuert auf Wachstumskurs. Warum Preiserhöhungen drohen und Filialen auch in Zeiten des Online-Handels wichtig sind.

Geislingen - Der Küchengerätehersteller aus Geislingen will beim Thema Kaffee verstärkt bei Privathaushalten punkten. Bislang hat WMF, Weltmarktführer bei Kaffeevollautomaten für den Profibereich, keine entsprechenden Geräte für Verbraucher im Programm. „Doch spätestens im April sollen diese auf den Markt kommen“, sagte WMF-Chef Oliver Kastalio unserer Zeitung.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen