Kommandeur Markus Kreitmayr (links) mit Oberbürgermeister Florian Kling beim Neujahrsempfang des KSK. Foto: Archiv/sb

Das Kommando Spezialkräfte (KSK) bleibt bestehen und damit ein Teil von Calw. Das ist für Oberbürgermeister Florian Kling die gute Nachricht am Dienstagmittag. Allerdings muss der bisherige Kommandeur, Markus Kreitmayr, seinen Posten räumen.

Calw - Das Kommando Spezialkräfte (KSK) bleibt bestehen und damit ein Teil von Calw. Das ist für Oberbürgermeister Florian Kling die gute Nachricht am Dienstagmittag. Allerdings muss der bisherige Kommandeur, Markus Kreitmayr, seinen Posten räumen.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€