Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Königsfeld "Verlieren Sie die Scheu vor dem Gerät"

Von
Klaus Schirm, Hanns-Dietrich Bettermann, Bürgermeister Fritz Link, Regina Stern-Jäckle und Josef Rottler bei der Vorstellung der Internet-Offensive für ältere Einwohner. Foto: Hübner Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Stephan Hübner

Königsfeld. Fast 50 Besucher kamen zur Auftaktveranstaltung von "Internet goes Ländle“. In dem Projekt soll älteren Meschen Internet-Kompetenz vermittelt werden.

In Baden Württemberg gibt es bereits über 50 Senior-Internet-Initiativen. In Königsfeld kam der Anstoß für die Beteiligung vom Seniorenbeirat, so Bürgermeister Fritz Link. Ziel war, Leute zu finden, die den Umgang mit dem Internet erläutern. Auf den Aufruf der Gemeinde hin meldeten sich vier Personen, die bereit sind, ihre Kenntnisse unentgeltlich weiterzugeben. Drei davon stellten sich bei der Auftaktveranstaltung persönlich vor.

Der 70-jährige Hanns-Dietrich Bettermann aus Königsfeld sammelte nach eigener Aussage in 20 Jahren viel Erfahrung am PC. "Verlieren sie die Scheu vor dem Gerät" machte er den Anwesenden Mut. Josef Rottler, 64 Jahre alt, geboren in Neuhausen, war bereits früher ehrenamtlich tätig, nämlich in der dortigen Feuerwehrabteilung. Bei seinem "Hobby", dem Betrieb eines Heimkraftwerks, hat er ebenfalls viel mit Computern zu tun. Rottler wünscht sich, sein Wissen weitergeben zu können und vor allem Probleme gemeinsam zu lösen.

Ingenieur Klaus Schirm aus Weiler erstellt am PC unter anderem die Werbung für die dortige Vereinsgemeinschaft. Auch er möchte den Kursteilnehmern die Angst vor der Technik nehmen. Seinem Wunsch nach soll es keine professionelle Schulung mit Lehrplan geben. Stattdessen will er bestimmte Probleme aufgreifen und darüber reden. Es sei wichtig, sich in die Arbeitsweise des Computers hineinzudenken, so Schirm. Jutta Gnädig, eine weitere Freiwillige aus Königsfeld, war verhindert.

Die Anwesenden füllten Fragebögen zu ihrem Kenntnisstand aus. 31 Anfänger gab es, sowie 18 Personen, die Erfahrung im Umgang mit einem PC haben. Für den Kurs stellt die Gemeinde unentgeltlich den EDV-Raum der Grund- und Hauptschule zur Verfügung. 13 Schüler- und ein Lehrer-PC sind dort vorhanden. Ansprechpartnerin in der Verwaltung ist Regina Stern-Jäckle.

Erster Kurstermin ist am Freitag, 19. November. Von 16.30 bis 17.30 sind die Anfänger eingeladen. Am selben Tag folgt von 18 bis 19 Uhr der Kurs für die Fortgeschrittenen. Bei diesen Terminen soll dann das weitere Vorgehen beziehungsweise die genaue Aufteilung der Gruppen stattfinden, weil an einem PC jeweils maximal zwei Personen arbeiten sollten.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading