Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Königsfeld Traumpaar bildet den Abschluss

Von
Mit angenehmer Gesangsstimme performt die Künstlerin Danielle Zimmermann zum Ende ihrer Ausstellung beim Verein Kunstkultur in Königsfeld. Foto: Kommert Foto: Schwarzwälder Bote

Königsfeld. Mit einer aufsehenerregenden Performance hatte die Ausstellung "#nomasks" der aufstrebenden Künstlerin Danielle Zimmermann in den Räumen von "Kunstkultur Königsfeld" begonnen. Mit einer ebenso Aufmerksamkeit heischenden Finissage endete sie. Gezeigt wurden zehn Wochen lang Werke der Popart-Künstlerin, deren Arbeiten in der psychischen Zerrissenheit zwischen Sein und Schein leben.

Künstlerin stellt bald in den USA aus

"Wir sind rundum zufrieden. Wenn man den Besuch der Ausstellung in Schulnoten ausdrücken wollte, wäre das eine Eins plus", sagte der Vorsitzende des Vereins, Manfred Molicki, der die Ausstellung federführend begleitet hatte. Es sei auch einiges an Werken verkauft worden.

"Der Rest geht ziemlich bald in die USA, wo Danielle vom 4. bis 9. Dezember ausstellen wird; aber auch bei Braunbehrens in Stuttgart, in Ulm bei der Galerie Tobias Schrade oder auf der Art Karlsruhe wird man sie wiedersehen", wusste Molicki. Er bedaure, dass die Ausstellung, die am 9. September begonnen hatte, nun bereits beendet sei.

"Wir hatten einige Zeit lang etwas ganz Besonderes hier in Königsfeld", eröffnete Molicki die Finissage. Nun sei es wie zu Beginn: Die Künstlerin übertrifft sich selbst. Im nach wie vor eher schrillen Outfit, mit weißblonder Perücke und pinkfarbenen Lockenwicklern kam sie in den Ausstellungsraum.

Vereinsvorsitzender mit Resonanz zufrieden

Zum "Traumpaar Brangelina" und dessen Trennung performte die Künstlerin anhand mehrerer Artikel aus Boulevardzeitschriften. Dabei bewies sei auch eine angenehme Gesangsstimme. Am Ende erkannte sie, dass Brad Pitt ja nun wieder zu haben sei.

Mehr als Hundert Besucher zum Ende einer Ausstellung – das erlebe man nicht alle Tage, wusste auch der Vereinsvorsitzende.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading