Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Königsfeld Dachgaube erhitzt erneut die Gemüter

Von
Nicht nur die Stellplatzfrage beschäftigt den Ausschuss bei diesem Gebäude in Erdmannweiler Foto: Hübner Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Stephan Hübner

Königsfeld. Mehrere strittige Bauvorhaben hatte der Ausschuss für Umwelt, Technik, Wirtschaft und Verkehr in seiner jüngsten Sitzung in Königsfeld zu diskutieren.

Schon einmal beraten wurde der Antrag zum Bau eines Lagerschuppens mit Hühnerhaltung in Buchenberg. Laut Ortsbaumeister Jürg Scheithauer ging es damals nur um 60 Quadratmeter, nun um 126, weil Teile des Gebäudes als landwirtschaftlicher Lagerschuppen genutzt werden sollen. Inzwischen eingehalten ist der Mindestabstand zu den Nachbarn von 30 Metern. Der südliche Auslauf für die Hühner soll gemäß Einwänden der Nachbarn umzäunt werden. Es sei ein sinnvoller Bau, der sich in die Landschaft einfüge, sagt Peter Hase, Ortsvorsteher von Buchenberg. Bernd Möller sprach von einem guten Beispiel, wie ein Bauherr auf Bedenken der Nachbarn eingehe.

Kein Verständnis zeigte der Ausschuss dagegen für ein schon öfters eingereichten Bauvorhaben für Balkone, eine Dachgaube und einen Kfz-Stellplatz im Albblickweg in Erdmannsweiler. An der Sach- und Rechtslage habe sich nichts geändert, so Bürgermeister Fritz Link hinsichtlich des Stellplatzes. Eigentliches Thema sei aber die Dachgaube. Zwar gab es eine Verständigung mit dem Bauherrn auf eine Wiederkehr mit Satteldach. Eingereicht wurde aber wieder die abgelehnte Dachgaube. Der Bauherr begründete das mit einem ansonsten nötigen wesentlich größeren Eingriff in die Dachkonstruktion. Von den in der Straße vorhandenen Gauben ist aber nur eine genehmigt, wie Scheithauer erklärte. Er wies darauf hin, dass das Gebäude schon jetzt südlich zu einem Drittel über der Baugrenze steht. Die Anzahl der Wohnungen sprenge völlig den dort üblichen Rahmen. Gegen den Stellplatz hatten Nachbarn Einspruch eingelegt, weil der Platz zur Schneeablagerung nötig sei. Link kritisierte fehlende Kompromissbereitschaft des Bauherrn bei der Einhaltung von Vorschriften.

Er empfinde das Einbringen eines ständig abgelehnten Bauantrags als Missachtung des Gremiums, ärgerte sich Stefan Giesel. Laut Jens Wursthorn, Ortsvorsteher von Erdmannsweiler, lehnte der Ortschaftsrat das Bauvorhaben ab. Der Ausschuss folgte diesem Votum. Möglich sei nur eine Erneuerung des Bestandsbalkons, aber keine Erweiterung.

 

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.