Am Zentrum für Psychiatrie in Calw ist bereits eine ehemalige Gerontostation für den Maßregelvollzug umgebaut worden. Jetzt sollen dort noch weitere Plätze für Strafgefangene geschaffen werden. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

In Baden-Württemberg fehlen Plätze in den Entzugskliniken für Strafgefangene. Jetzt ist deshalb ein Mann freigekommen. Das zuständige Sozialministerium sieht die Schuld aber nicht bei sich, sondern bei den Richtern.

Rottweil - Nur gut drei Monate nach seiner Verurteilung zu einer langjährigen Haftstrafe wegen bewaffneten Drogenhandels ist ein Mann aus Sankt Georgen wieder auf freiem Fuß. Die Vollstreckungskammer des Landgerichts Rottweil ordnete die Entlassung an, weil dem 34-Jährigen erst in weiteren sechs Monaten ein Therapieplatz angeboten werden könne. Das Landgericht Konstanz hatte den drogensüchtigen Mann Ende Februar zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt und dabei seine Unterbringung in einer Entzugsklinik angeordnet.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: